Das Schützenvolk feiert den König

Von: vr
Letzte Aktualisierung:
lohnkönig2_
Ein echter Schützenkönig kennt kein schlechtes Wetter: An der Seite seiner Königin Heike Willberg lachte Lohns Schützenkönig Ralf Mitzlaff die Regentropfen beim sonntäglichen Festumzug einfach weg und genoss sein Fest sichtlich. Foto: Volker Rüttgers

Eschweiler. „Wir haben den Dürwissern dieses Jahr das gute Schützenfestwetter geschenkt”, Brudermeister Franz-Josef Auer brachte es auf den Punkt, denn mit reichlich Humor und noch mehr guter Stimmung ließen sich die St.-Sebastianus-St.-Josef-Schützen aus Lohn ihr Schützenfest am vergangenen Wochenende auch nicht vom schlechten Wetter verderben und feierten getreu dem Motto „Jetzt erst recht!”.

Schon bei der Zeltsause im Festzelt, die am Freitagabend den Auftakt zum viertägigen Höhepunkt des Lohner Schützenjahres bildete, strömten fast 500 Besucher in bester Feierlaune ins Festzelt und dies nicht, um dem Regen zu entfliehen, sondern um einen Start nach Maß zum Schützenfest hinzulegen.

Dabei sollte das Highlight erst noch folgen, denn in der von Dechandt Josef Wienands zelebrierten Krönungsmesse folgte am Samstag die Krönung des neuen Königspaares Ralf Mitz-laff und Heike Willberg, die gemeinsam mit Prinzessin Jennifer Lorc und Prinz Sascha Heinen beim anschließenden Prinzenball erstmalig „ihrem” Schützenvolk zuwinken durften.

Hatte der MGV Lohn während der Messe noch die ruhigeren Töne bevorzugt, so wurde zu den Klängen der Lamersdorfer Band „Nice Guys” am Samstagabend das Tanzbein geschwungen.

Für seine besonderen Verdienste bei der Neugestaltung des Schießplatzes und -standes sowie nicht zuletzt für seine Arbeit als Geschäftsführer der Lohner Schützenbruderschaft zeichnete Brudermeister Franz-Josef Auer Karl-Heinz Mürkens mit dem Silbernen Verdienstkreuz des Bundes der deutschen Schützenbruderschaften aus.

Auch der Pokal der Könige und die Schießschnur gingen an den Geschäftsführer der Lohner Schützen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Karl-Heinz Schnorr und Willy Plum ausgezeichnet, für 40 Jahre Theo Knörchen und für 50 Jahre Bruderschaftstreue Alfred Lentzen. Matthias Sieger erhielt am Samstag in Lohn die Schießschnur in der Altersklasse 2.

Nach der Kranzniederlegung am Sonntagmorgen auf dem Friedhof blickten die Lohner Schützen am frühen Nachmittag erneut sorgenvoll in den grauen Himmel über ihrem Dorf, entschlossen sich dann allerdings doch, aus dem großen wenigstens einen kleinen Festumzug durch die Straßen Lohns zu machen, dem sich die befreundeten Schützen aus Dürwiß, Aldenhoven und Pattern traditionell anschlossen. Die Klänge der Spielmannszüge aus Lohn, Fronhoven und Dürboslar sowie des Jugendblasorchesters aus Lendersdorf sorgten bei Teilnehmern und Zuschauern dann auch kurzzeitig für sonnige Gemüter, wenn auch im strömenden Regen.

Wie es sich für einen richtigen Schützenkönig gehört, strahlte und feierte Ralf Mitzlaff beim abendlichen Königsball, schließlich fließt in seinen Adern schützenblaues Blut, stammt er doch aus einer Familie mit einer ganzen Reihe an Schützenmajestäten und war er selbst bereits Prinz in Lohn.

Die „Nice Guys” gaben am Sonntagabend eine umjubelte Zugabe des Vorabendauftritts und sorgten ebenfalls noch einmal für ausgelassene Stimmung, bevor das Schützenfest am Montag in Lohn mit der traditionellen Parade am Kirchplatz und dem Unterhaltungsduo „Alf & Co” schloss.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert