Eschweiler - Das „Golfsrudel“ verteidigt Platz eins

Das „Golfsrudel“ verteidigt Platz eins

Letzte Aktualisierung:
13002579.jpg
Das „Golfsrudel“ war einmal mehr erfolgreich unterwegs.

Eschweiler. Am 27. August bog die GLP-Meisterschaft des Jahres 2016 schon langsam auf die Zielgrade ein. Es stand bereits der fünfte von sieben Wertungsläufen an und im Gegensatz zu Saisonlauf vier konnte zur Freude des MC Roetgen im ADAC wieder ein großer Zuwachs an Teilnehmern verzeichnet werden.

 Insgesamt nahmen 140 Teams die Distanz von zwölf Runden unter die Räder, davon 33 Rookies, die ihre erste Saison bestreiten. Im Gegensatz zu Saisonlauf vier waren mit Dieter Grunenberg/Inge Göbbels sowie René und Tina Göbbels wieder beide Teams des AC Eschweiler mit von der Partie. Auch die Mannschaft konnte wieder in der gewohnten Besetzung antreten.

Eigentlich freuen sich alle Teams, wenn die äußeren Bedingungen passen. Es sollte trocken und sonnig sein. Beide Faktoren stimmten, wenn da nicht diese mörderische Hitze gewesen wäre. Bereits um 8 Uhr morgens zeigte das Thermometer 26 Grad, gegen 10 Uhr waren es schon 34 Grad, Tendenz steigend. Es war also bereits im Vorfeld klar, dass der fünfte Saisonlauf den Fahrzeugen und den Teams alles abverlangen würde.

Nach dem „verpatzen“ vierten Saisonlauf wollte das Team rund um René und Tina Göbbels wieder durchstarten und fuhr im ersten Wertungsabschnitt mit einer Setzzeit von 12:19,750 Minuten 3,0 Strafpunkte ein. Im zweiten Wertungsabschnitt haderte man erneut mit der Setzzeit, was bei der Hitze auch kein Wunder war. In der Summe kam man auf 7,8 Strafpunkte und durfte sich sehr über den 10. Gesamtrang und damit auch über die Rückkehr in die Top Ten freuen. Gleichzeitig konnte man sich in der Jahreswertung vom 9. auf den 6. Gesamtrang verbessern.

Auch Dieter Grunenberg und Inge Göbbels gaben mit den Setzzeiten 12:09,780 beziehungsweise 12:10,320 Minuten in beiden Wertungsabschnitten förmlich alles und belegten am Ende mit 11,3 Strafpunkten Gesamtrang 18. Wäre der kleine Fehler in Runde neun nicht gewesen, wäre man ebenfalls stramm in Richtung Top Ten marschiert.

Bei den Mannschaften wird es zum Ende des Jahres noch richtig spannend. Es gewann erneut die Mannschaft des MSC Wahlscheid in der Besetzung Kusch/Kusch, Derscheid/Derscheid, Ueberschar/Ueberschar und Böhm/Kaltenbach mit 27,99 Punkten denkbar knapp vor der Mannschaft des Golfsrudels in der Besetzung Träger/Keller, Göbbels/Stange, Grunenberg/Göbbels, Natschke/Hackenberg und Vosen/Vosen mit 27,71 Punkten. In der Jahreswertung führt das Golfsrudel nach fünf von sieben Wertungsläufen mit zwei Punkten Vorsprung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert