Das Freundschaftsturnier: Aschermittwoch nicht alles vorbei

Von: anka
Letzte Aktualisierung:
Das Aushängeschild der Roten
Das Aushängeschild der Roten Funken: Das Tanzpaar Shalina Müller und Tim Kothes holte bei der Stadtmeisterschaft Platz 1. Foto: Anne Karduck

Eschweiler. An Karneval ist alles vorbei? Mitnichten. Am Sonntag brachten nämlich rund 100 Tanzmariechen und Tanzoffiziere aus der Eschweiler und der weiteren Umgebung noch einmal ihre Tänze aufs Parkett. Anlass war das 16. Internationale Freundschaftsturnier in den karnevalistischen Tänzen, ausgetragen als 10. Offizielle Stadtmeisterschaft der Stadt Eschweiler und veranstaltet von der KG Prinzengilde Bergrath.

Ob als Soloauftritt, als Paartanz oder in der Showtanzgruppe - jeder Teilnehmer gab in seiner Kategorie noch einmal 100 Prozent, um den kritischen Blicken der unabhängigen Jury standhalten zu können. „Bei der Bewertung spielen neben der Schrittvielfalt und der Choreographie vor allem auch das Gesamtbild, die Musik, die Ausstrahlung und die Art der Ausführung eine wichtige Rolle”, zielte Turnierleiterin Yvonne Schröder, gemeinsam mit Sven Mansfeld und Rainer Winnen für die gesamte Organisation der Meisterschaft verantwortlich, auf den hohen Anspruch, dem die einzelnen Tänzer und Gruppen gerecht werden müssen.

Trotz der Wettkampfatmosphäre stehe jedoch insbesondere die Freundschaft der teilnehmenden Vereine im Vordergrund, wie Yvonne Schröder betonte. „Natürlich ist der Ansporn da - jedoch auf freundschaftlicher Basis. Denn mit dem Turnier möchten wir die Kontakte untereinander pflegen, sowohl während, als auch nach der Karnevalssession.” Der Schirmherr der Veranstaltung, Bürgermeister Rudi Bertram, stattete dem Turnier ebenso einen Besuch ab, bevor der Präsident der KG Prinzengilde Bergrath, Günter Spitz, gemeinsam mit seinem Vizepräsidenten Dirk Hansen einen tänzerischen Augenschmaus nach dem anderen ankündigte.

Bei all den vielen hervorragenden, perfekt einstudierten Choreographien in den insgesamt 21 Kategorien entschied letztlich oft immer nur ein kleines Detail, das zum Sieg führte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert