Eschweiler - Da strahlt selbst der Himmel in den Vereinsfarben

Da strahlt selbst der Himmel in den Vereinsfarben

Von: sh
Letzte Aktualisierung:
stadt-kick2_
Das Eschweiler Süd-Derby entschied Hastenrath für sich: Die Preußen gewannen zum Auftakt 2:0 gegen Falke Bergrath. Foto: Stefan Herrmann

Eschweiler. Nach den ersten 60 Turnierminuten gab es dann endlich auch das vom Sportfreunde-Vorsitzenden Guido Esser versprochene blau-gelbe Wetter. Kein Wunder, dass der Himmel in den Vereinsfarben der Hehlrather erstrahlte, schließlich hatte der Gastgeber der Feldfußball-Stadtmeisterschaft soeben sein Auftaktspiel gegen den SV Nothberg mit 4:1 gewonnen.

Für den Schirmherrn, Bürgermeister Rudi Bertram, und Klaus Wohnaut vom Sponsor Sparkasse Aachen keine Überraschung: Beide sehen die Sportfreunde mit dem Heimvorteil im Rücken neben Germania Dürwiß als heißen Anwärter auf den Titel.

„So kann´s weitergehen”, dachten sich auch die Spieler von Hehlraths Trainer Wilfried Lisowski. Im Duell der beiden Kreisliga-B-Mannschaften zeigten die Sportfreunde deutlich mehr Biss. Besonders hungrig auf Tore war Stürmer Maik Engelhardt. Schiri Peter Stopka hatte die Pfeife nach dem Anstoß noch nicht ganz aus dem Mund genommen, da zappelte der Ball schon im Netz der Nothberger: Nach scharfer Flanke von links versenkte Engelhardt eiskalt zum frühen 1:0 (1.).

Hehlrath blieb in der Folge klar überlegen. Mit Weitschüssen prüften die Ballermänner Engelhardt und Nico Bebber SV-Keeper Niels Liedtke ein ums andere Mal. Die Befürchtungen von Nothbergs Trainer Arthur Knappe, dass seine Mannen an diesem Tag den Kürzeren ziehen würden, bestätigten sich in Spielminute 17: Einen Freistoß aus halblinker Position hämmerte Bebber - wenn auch abgefälscht - ins Tor (17.). Von dem frühen Doppelschlag erholten sich die SV-Kicker nicht mehr, auch wenn Nothbergs Ibrahim Atriss in der 23. Minuten den Ball haarscharf am Kasten von Sportfreunde-Torwart Ren Lechner vorbeizirkelte.

Im zweiten Spielabschnitt machten die Hehlrather durch Kevin Köcher (52.) und Tim Krahe (53.) alles klar. Stefan Schwarz´ Ehrentreffer zum 1:4 kam für die Nothberger zu spät (56.).

Im Eschweiler Süd-Derby zwischen Hastenrath und Bergrath kamen die favorisierten Preußen trotz schwachen Beginns weiter. Mann des Tages war Daniel Krieger. Erst sorgte der Stürmer für das wichtige 1:0 (22.), dann legte er kurz vor Abpfiff auf dem eingewechselten Marc Decker auf, der zum 2:0-Endstand einschob.

Erst nach einer guten Viertelstunde kamen die A-Liga-Aufsteiger aus Hastenrath in Fahrt. Bis dahin blickte Preußen-Coach Daniel Grewe reichlich unzufrieden drein. Die Falken aus Bergrath mussten sich nach der Vorrundenpleite bereits von der Stadtmeisterschaft verabschieden. Das Team von Dieter Cremer verpasste es, durch Oliver Offermann früh in Führung zu gehen (5.).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert