Comedian Ingo Oschmann im Talbahnhof: Wort, Satz und Sieg!

Letzte Aktualisierung:
12268663.jpg
Tritt am Freitag zum Tennis-Match im Talbahnhof an: der bekannte Comedian Ingo Oschmann.

Eschweiler. Ingo Oschmann ist zurück vom Spielfeld, das wir Leben nennen. Am Freitag, 27. Mai, kann man den Comedian ab 20 Uhr mit seinem Programm „Wort, Satz und Sieg!” im Talbahnhof erleben.

In seiner Tasche trägt er sein neues, unglaubliches Programm. Er spielt den Ball zwischen seinem Publikum und sich gekonnt hin und her, bleibt dabei jedoch galant über der Gürtellinie und schlägt ein Ass nach dem Nächsten. Vorteil: Oschmann – Spiel, Satz und Sieg! Täglich nehmen wir die Herausforderung für ein neues Turnier an. Wir kämpfen um jeden Ball, um jeden Punkt, nur um einmal auf dem Siegertreppchen zu stehen und den Pokal hoch zu halten.

Und wenn wir es tatsächlich geschafft haben, steht auch schon die nächste Herausforderung an! Wir hetzen durch die Welt ohne Rast und Ziel und haben längst den Grund vergessen: Warum mach‘ ich das eigentlich? Wir glauben nur das, was wir sehen und wir sehen nur das, was wir glauben. Und wenn wir wirklich mal zur Ruhe kommen, rattert das Hirn: Sind wir in unserer Meinung wirklich so frei und unabhängig, wie wir denken oder werden alle unsere fünf Sinne täglich aufs Neue getäuscht?

Zwei Halbzeiten

Wenn Bildung wirklich so wichtig für die Zukunft unseres Landes ist, warum gibt es dann so viele „Bekloppte“? Warum wohnen Sie neben mir oder sogar in meinem Haus? Und warum bin ich mir gerade so sicher, dass ich nicht dazu gehöre?

Ingo Oschmann, der wortgewaltige Bielefelder, ist angetreten um dem Wahnsinn ein Ende zu setzen. „Wer ist hier eigentlich bescheuert?“, fragt Oschmann. „Ich oder der Rest der Welt? Suchen Sie sich einen schönen Platz am Spielfeldrand, das Match kann beginnen. Rasant, spannend und ereignisreich. Jedes Spiel ist anders und ein Spiel dauert 90 Minuten.

Und dessen kann man sich sicher sein: Oschmann: „Nach zwei Halbzeiten Lachen, Staunen und Wundern wird die Welt nicht mehr die Gleiche sein.“ Denn so manches gesprochene Wort fügt sich am Ende doch noch zu einem ganzen Satz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert