Eschweiler - Cocktails, Palmen, Rock´n´Roll

Cocktails, Palmen, Rock´n´Roll

Von: anka
Letzte Aktualisierung:
blasius2_
Strahlte mit der Sonne nicht nur um die Wette, sondern stand auch im Mittelpunkt des Kinzweiler Schützenfestes: Das Königspaar Michael und Manuela Müller. Foto: Anne Karduck

Eschweiler. Ein bisschen hätte man das Wetter an diesem Pfingstwochenende schon mit dem auf der Karibik vergleichen können: Sonne satt, strahlend blauer Himmel und sommerliche Temperaturen.

Doch spätestes bei der stilgetreuen „Karibik-Night” in der Kinzweiler Festhalle am Freitagabend bestätigte sich diese Annahme: Bei leckeren Cocktails, rockigen Tönen, Palmen, Strandatmosphäre und einer großen Saalverlosung läutete die St.-Blasius- Schützenbruderschaft Kinzweiler nämlich ihr Festwochenende ein und damit den Beginn vier unvergesslicher Tage für das Königspaar Michael und Manuela Mertens.

Bereits zum zweiten Mal nach 2003 liegt die Regentschaft in den Händen der beiden, die nicht nur bei der „Karibik-Night” im Mittelpunkt der Festlichkeiten standen. Zusammen mit ihnen freuten sich ebenso der Bezirksschülerprinz Pascal Krieger sowie der Jungschützenprinz Nico Becker über ihr ehrenvolles Amt. Zum Auftakt am Freitagabend gesellte sich dann am Samstag das Sahnehäubchen des Festmarathons: Der Königsball in der Festhalle, bei dem Manuela Müller offiziell vom General der Kinzweiler Bruderschaft, Theo Joußen, zur Königin gekrönt wurde.

Bevor die zahlreichen Gäste allerdings gemeinsam mit den Schützen bis tief in die Nacht hinein bei Musik das Tanzbein schwangen und von dem Auftritt der Kinzweiler Fahnenschwenker begeistert wurden, krönte Präses Dr. Rainer Hennes in der Heiligen Messe die neuen Majestäten, für die es direkt im Anschluss daran ernst wurde: Mit den befreundeten Bruderschaften aus St. Jöris und Hehlrath, den Fahnenschwenkern aus Kinzweiler, St. Jöris, Arsbeck und von der Heide zogen Michael und Manuela Müller samt Gefolge und Kinzweiler Schützen durch den Ort. Für das klingende Spiel sorgte dabei neben dem Trommler- und Pfeifercorps Kinzweiler auch der Spielmannszug aus Raeren und verwöhnte die vielen Zuschauer, die die Straßen säumten, mit festlicher Musik.

Zwar den Samstagabend noch etwas in den Knochen, stand am Sonntagmorgen der traditionelle Frühschoppen im Schützenheim auf dem Programm, bei dem die Gäste mit schönen Preisen aus der Tombola überrascht wurden.

Doch damit noch lange nicht genug: Am Montagmorgen ging es in Früh mit den musikalischen Klängen des Trommler- und Pfeifercorps Kinzweiler weiter. Nach dem gemeinsamen Besuch des Gottesdienstes gedachten die St. Blasius-Schützen den Kriegsgefallenen bei den beiden Denkmälern.

Und was mit einer „Karibik-Night” für die jüngere Generation begonnen hatte, fand am Montag mit dem Besuch des Seniorenheims „Haus Regina” in Kinzweiler, einem musikalischen Frühschoppen und einem Seniorennachmittag mit Kaffee und Kuchen sein Ende - ein Wochenende, das für die Kinzweiler Majestäten und die St.-Blasius-Schützen sicher nicht schöner hätte sein können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert