Christen aus Wattrelos zu Besuch bei Freunden in Eschweiler

Letzte Aktualisierung:
10396699.jpg
Am Grab von Pfarrer Josef Wienand: Christen aus Eschweiler und der französischen Partnerstadt Wattrelos.

Eschweiler. Einen rundum gelungenen Tag verbrachten die beiden Kirchen-Gemeinden Wattrelos und Eschweiler miteinander.Kurz vor 11 Uhr begrüßten die Pfarrer Dr. Rainer Hennes und Hannokarl Weishaupt gemeinsam mit vielen anderen Gemeinde-Mitgliedern die französischen Gäste.

Der Bus war mit 52 Personen bis auf den letzten Platz besetzt. Zwei Priester, ein Diakon und viele interessierte Christen waren der Einladung nach Eschweiler gerne gefolgt.

Im Rathaus betonte Bürgermeister Rudi Bertram, wie stolz er auf die funktionierende Partnerschaft zwischen den Kirchen aus Wattrelos und Eschweiler ist.

Anschließend fuhr der Bus nach Kinzweiler, wo Dr. Hennes die Pfarrkirche und den Kalvarienberg erklärte.

Ein bewegender Moment folgte dann, als die gesamte Gesellschaft das Grab von Pfarrer Josef Wienand besuchte. Der im Februar verstorbene Pastor hatte diese deutsch-französische Freundschaft gegründet und gepflegt. Es wird in seinem Sinn sein, dass diese Partnerschaft so gut weiter geführt wird.

Nachdem die Hehlrather Frauengemeinschaft die große Gesellschaft köstlich bekocht hatte, ging die Fahrt weiter zum Kloster St. Jöris. Dort berichtete Günter Liedtjens vom Förderverein sehr anschaulich über das Leben der Zisterzienserinnen im Kloster.

Natürlich wurde auch gemeinsam Gottesdienst gefeiert, und zwar in der Pfarrkirche in St. Cäcilia Nothberg. Zelebriert wurde diese Messe – in perfektem Französisch – durch den Dürwisser Pfarrer Ralph Osnowski . Ein liebevoller Abschieds-Imbiss, vorbereitet von Nothberger Frauen, beendete diesen wunderbaren Tag . Ein neuer Termin, nämlich der 14. Juni 2016, wurde für das nächste Treffen in Wattrelos festgelegt und dann hieß es Au Revoir.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert