CDU bald mit engmaschigerem Netz auf Stimmenfang

Von: pan
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Mit einer neuen Struktur will die CDU näher an den Bürger rücken. So soll der Ortsverband Eschweiler, der bisher 17 Bezirke bei den Kommunalwahlen betreuen musste, in drei Einheiten aufgeteilt werden.

Stimmen die CDU-Mitglieder bei der Versammlung am Donnerstag für diese Pläne, dann werden sich im nächsten Jahr die CDU-Ortverbände Eschweiler-West, Eschweiler-Süd und Eschweiler-Mitte gründen.

Der Stadtverbandsvorsitzende Willi Bündgens geht davon aus, dass die Mehrheit der Mitglieder für die von ihm initiierte „Strukturreform” votieren wird. „Viele Mitglieder haben sich eingebracht, als wir vor eineinhalb Jahren mit den Planungen begonnen haben”, sieht er zudem ein Ende der internen Querelen. Eine Arbeitsgruppe, der die Ortsverbände und der Stadtverbandsvorstand angehörten, hat die Neu-Organisation ausgearbeitet. Der Kreisvorstand der Union gab bereits das Signal, der Änderung zuzustimmen.

Bündgens, der der CDU Kinz­weiler vorsteht, kennt die Vorteile kleinerer Einheiten. Sein Ortverein betreut zwei Wahlbezirke. „Die Nähe zum Bürger ist einfacher herzustellen. So lässt sich effektiver arbeiten, weil die Menschen die Ansprechpartner kennen”, nennt der Stadtverbandsvorsitzende Vorteile.

Bisher waren die Anteile sehr ungleich innerhalb der Union verteilt: Der Lohner Ortsverband kümmert sich um einen halben Wahlkreis, der Ortsverband Eschweiler stellte Kandidaten in 17 Wahlkreisen. Dies soll sich ändern, was auch Konsequenzen für die CDU Kinzweiler hat, denn Röhe soll ebenfalls in ihr Betreuungsgebiet fallen. „Wir denken darüber nach, auch den Namen zu ändern, schließlich wohnen in Röhe mehr Menschen als in Kinzweiler”, so Bündgens. Eschweiler-Mitte bleibt auch nach der Umstrukturierung stärkster Ortsverband - mit dann allerdings nur noch acht Wahlbezirken bei den Kommunalwahlen.

Die neue Struktur der Partei in Eschweiler war eine von Bündgens Kernforderungen, als er vor fast zwei Jahren das Zepter übernahm. Das Okay der Mitgliederversammlung, die am Donnerstag um 19 Uhr im Eschweiler Burghof zusammenkommt, vorausgesetzt, gründen sich im nächsten Jahr die neuen Ortsverbände. Einige CDU-Mitglieder haben Interesse bekundet, in den neuen Vorständen mitzuarbeiten. Zu Namen wollte sich Bündgens nicht äußern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert