Eschweiler - Bücherflohmarkt: Platz machen für aktuelle Bestseller

Bücherflohmarkt: Platz machen für aktuelle Bestseller

Von: se
Letzte Aktualisierung:
7327040.jpg
Yvonne Huwer und Michaele Schmülling-Kosel (rechts), Leiterin der Stadtbücherei, begrüßten beim Bücherflohmarkt der Stadtbücherei wieder viele Leseratten. Foto: Sonja Essers

Eschweiler. Leseratten hatten sich diesen Tag rot im Kalender markiert. Am Mittwoch veranstaltete die Stadtbücherei im Rathaus ihren traditionellen Bücherflohmarkt und lockte damit Lesebegeisterte jeden Alters an.

Bereits am Vormittag wurde fleißig gestöbert. Dabei ließ die Auswahl kaum Wünsche offen. Romane, Kinderbücher, Sachbücher und CDs waren in großer Anzahl vorhanden. Besonders Letztere kam bei den Käufern sehr gut an, wie Michaele Schmülling-Kosel, Leiterin der Stadtbücherei, feststellte. Auch der Zustand der Medien ließ keine Kritik zu.

„Ich wundere mich immer wieder, wie gut manche Bücher noch erhalten sind, obwohl sie schon 15 oder 20 Jahre alt sind“, meinte Schmülling-Kosel. Dies treffe vor allem auf die Kinderbücher zu, die zum Teil schon über 100 Mal ausgeliehen wurden.

Aussortiert werden die Werke von den Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei nach den folgenden Kriterien: „Wir möchten vor allem Literatur anbieten, die nachgefragt und aktuell ist. Wenn ein Titel länger als drei Jahre im Regal gestanden hat, ist das toter Bestand“, so Schmülling-Kosel.

Zahlreichen Leseratten konnten die Mitarbeiter der Stadtbücherei an diesem Tag eine Freude machen. Mit ganzen Bücherstapeln wanderten die Besucher zur Kasse und zahlten für ihre Errungenschaften nur einen kleinen Preis. Dass dieser jedoch nicht der einzige Grund sei, den Bücherflohmarkt zu besuchen, wusste Schmülling-Kosel zu berichten: „Die Motivation unserer Kunden ist unterschiedlich. Manche suchen einfach nur nach Schnäppchen, andere suchen nach anspruchsvoller Literatur und dann gibt es auch den typischen Stöberer, der sich einfach nur umschaut.“

Mit ihrem traditionellen Bücherflohmarkt schafft die Stadtbücherei Platz für neue Medien und kann auf diese Weise auch den ein oder anderen Leserwunsch erfüllen. „Es gibt so viele tolle neue Sachen“, sagte Schmülling-Kosel und fügte hinzu: „Die Wünsche, die die Leser äußern, betreffen zunehmend die aktuelle Literatur.“ Dieser Bestand soll nun von dem eingenommenen Geld aufgestockt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert