Brustaktionstag: Lebensmut, der ansteckt

Von: lbe
Letzte Aktualisierung:
brustaktion2_
Schöner Kopfschmuck: Die Kopftücher in allen Farben und Varianten beeindrucken das Publikum. Foto: Laura Beemelmanns

Eschweiler. Eine schwere und harte Zeit liegt hinter oder noch vor den an Brustkrebs erkrankten Frauen, die zum Brustaktionstag des Euregio-Brust-Zentrums (EBZ) im St.-Antonius-Hospital zusammenkamen.

Ein „emotional besetztes Thema” nannte es Dr. Alexander Bach, Chefarzt der Plastischen-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie. An diesem Tag sollte jedoch nicht die Krankheit selbst, sondern die Möglichkeiten und „alles, was betroffenen Frauen das Leben erleichtert” im Vordergrund stehen.

Moderne Brustrekonstruktionen, bei denen unter anderem ein Implantat eingesetzt oder aber Muskellappen aus dem umliegenden oder aus anderen Körperbereichen genutzt werden können, wie zum Beispiel im Bauch- oder Gesäßbereich.

Den letzten Schritt dieser Eingriffe stellt oft die ästhetische Brustpigmentierung dar. Dabei wird eine operativ erstellte Brustwarze und die Areola der vorhandenen natürlichen Brust in Farbe und Form angeglichen. Das Ergebnis ist auf den ersten Blick kaum von einer gesunden Brust zu unterscheiden.

Eine solche Brustrekonstruktion ist allerdings kein zwingendes Muss, denn auch Prothesen oder geformte Einlagen und Stütz-BHs sorgen für ein weibliches Aussehen und scheinen keineswegs unbequem. Bei einer Modenschau stellten unter anderem Sanitätshäuser sowie Zweithaar-Spezialisten BH-Kollektionen, Bikinis und Badeanzüge, ausgefallene Kopftücher und Perücken vor, die das Leben der betroffenen Frauen angenehmer gestalten können und für einige wenige Momente ihre Sorgen vergessen lassen.

Die Models, allesamt an Brustkrebs erkrankt, machten den Zuschauerinnen mit ihrem strahlenden Lächeln und ansteckendem Lebensmut Hoffnung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert