Brand an Silvester: Bikerfreunde mit Wiederaufbau beschäftigt

Von: vr
Letzte Aktualisierung:
13823248.jpg
Daumen hoch! Sie lassen sich nicht unterkriegen und packten nach dem Schock des Großbrandes auf ihrem Vereinsgelände zusammen an, um ihr Vereinsheim wieder komplett neu aufzubauen: die Biker für soziales Engagement. Foto: Volker Rüttgers

Eschweiler-Fronhoven. Wohin ihre Maschinen sie tragen, sorgen sie für ein Lächeln im Gesicht, für Hoffnung und manchmal auch nur einen unbeschwerten Moment bei denen, die auf der Schattenseite des Lebens stehen. Doch nun benötigen sie Hilfe, denn am Neujahrsmorgen zerstörte ein Brand große Teile des Vereinsheims der Biker für soziales Engagement in Fronhoven.

Noch immer bricht Biker-Vorsitzenden Andreas Nickel der Schweiß aus, wenn er daran denkt, wie knapp fünf seiner Bikerfreunde dem Tod entronnen sind, als am 1. Januar gegen 5.30 Uhr ein Vereinsmitglied durch Brandgeruch aufwachte und die restlichen schlafenden Personen aus der Achterhütte in Sicherheit gebracht hatte. Ein überhitzter Ofen hatte innerhalb von Minuten für einen Großbrand auf dem Gelände in Fronhoven gesorgt und dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr nur die Achterhütte komplett zerstört.

Gemeinsam mit fleißigen Freunden, Verwandten und Helfern des Technischen Hilfswerks, das mit Gerüstwagen und Radlager half, machten sich Andreas Nickel und seine Biker am vergangenen Samstag an die Aufräumarbeiten. Drei Container mit verbrannten Überresten der Hütte waren das Ergebnis der Aktion, die allerdings nur der erste von vielen Schritten bis zum Wiederaufbau des Vereinsheims sein dürfte.

Vor allem die Entsorgung der verbrannten Materialien im Sondermüll belastet die Biker mit einem fünfstelligen Eurobetrag. Nach unzähligen Wohltätigkeitsaktionen, Sammlungen, Hospiz- und Nikolausbesuchen für kranke oder benachteiligte Kinder und Erwachsene sind es nun die Motorradfreunde, die dringend Unterstützung brauchen.

Und diese erhielten sie bereits spontan von vielen Freunden, darunter Michael Schümmer mit Containern für die Aufräumaktion, einer Verlautenheidener Schreinerei mit Pressholzplatten für die neue Verkleidung der Achterhütte oder Gerd Boshof mit Würstchen und Frikadellen zur Stärkung.

Wer die Biker, die noch im November von Bürgermeister Rudi Bertram für ihr soziales Engagement geehrt wurden, möglichst schnell wieder sorgenfrei für bedürftige Mitmenschen fahren sehen möchte, der ist herzlich eingeladen mit einer finanziellen oder Sachspende zu helfen, weitere Information hierzu gibt es auf der Homepage der Biker für soziales Engagement.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert