„Börsen-Café”: Finanz-Plausch bei einem Kaffee

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Diejenigen, die an Geldanlagen und an aktuellen volkswirtschaftlichen Fragen interessiert sind, treffen sich am Donnerstag, 15. September, um 15 Uhr zum ersten „Börsencafé” des neuen Semesters.

Die Deutsche Bank und Eschweiler Volkshochschule bieten dieses Börsencafé an jedem 3. Donnerstag im Monat im VHS-Haus an.

Natürliche Fragen nach der Sommerpause: Ist die Konjunktur angesichts der Europrobleme bald am Ende? Wohin treibt der US-Dollar? Was macht die Politik mit den deutschen Energiekonzernen? Rohstoffpreise im Höhenflug?

Im Börsencafé werden die Nachrichten in netter Runde und tatsächlich bei einem Kaffee erörtert. Und weil die Zahl der Teilnehmer ständig gewachsen ist, blieb auch gar nichts anderes übrig, als von der Deutschen Bank zum VHS-Haus umzuziehen. Was aber auch verdeutlichte: Man muss nicht Kunde der Deutschen Bank sein, um hier aufgenommen zu werden.

„Vorkenntnisse” wären schön - aber „Profis” sind eher unerwünscht, betont die VHS. Und gesprochen wird gemeinsam „über alles” - unter sachkundiger Begleitung durch Mitarbeiter der Deutschen Bank.

Entsprechend dem monatlichen Rhythmus sind fünf Termine vorgesehen - der letzte sogar im neuen Jahr, weil das VHS-Semester diesmal bis Ende Januar läuft.

Alles andere kann man im neuen VHS-Programmheft nachlesen: Im Rathaus und im VHS-Haus, Kaiserstr. 4a, sind noch kostenlose Exemplare vorrätig. Anmelden kann man sich telefonisch in der VHS unter Telefon 70270.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert