Bluesrock, Chanson und Country auf der Burg

Letzte Aktualisierung:
rockball4sp
Begeistert von der Musik: die belgisch-deutsche Coverformation „Zenith”.

Stolberg/Eschweiler. Auf der Stolberger Burg gibts am Samstag, 17. Juli, wieder eine Neuauflage der Open-Air-Rock-Fete „Rockballast”. Den Beginn um 18 Uhr macht das „Ensemble Musikstudio Stolberg”.

Unter der Leitung von Norbert Walter Peters wird die achtköpfige Band als Auftakt des Festivals Songs, Chansons, Canciónes unter anderem von Kelly Clarkson, Tracy Chapman, Milow und Shakira darbieten.

Zur Band gehören: Clarisse Poschen, Alice Schweinoch und Kevin Moon (Gesang); Robin Angermann (Drums, E-Bass, Gitarre), Harald Vogel (Piano, Perkussion), Stefan Wendorff (Gitarre), Rajawarmam Thulasithas (E-Bass, Perkussion) sowie Norbert Walter Peters (Gitarre, Gesang, Leitung). Die Stil-Palette des Ensemnbles umfasst ein Crossover von Country- und Jazzballaden in einem Mix mit Folk-Rock sowie veinfühlsamen Latino-Rhythmen.

Weiter gehts mit „Chief Rockhead”. Die Aachener Band präsentiert RocknRoll. „The Chief Rockhead Way Of RocknRoll” ist ein Mix aus Rockabilly, Bluesrock, Country und Surfmusic. Das Programm besteht aus mitreißenden eigenen Songs und aus Klassikern, die man so noch nicht gehört hat.

2010 ist für die Band ein ganz besonders Jahr. So haben Chief Rockhead die Ehre, im Studio von Radio Benelux im Rahmen der „Durango Sessions” mit einem halbstündigen Liveauftritt gefeatured zu werden. Im Herbst steht dann die erste Tour durch Skandinavien und Norddeutschland an.

Den Schlusspart bildet die belgisch-deutsche Coverformation „Zenith”. Die Band ist durch Auftritte im ostbelgischen Raum bekannt geworden. Die Band zeichnet sich durch abwechslungsreiches Repertoires und dessen Interpretation aus und beeindruckt das Publikum durch ihre Begeisterung an der Musik.

Karten für den „Rockballast” gibt es ab sofort im Vorverkauf bei Her-Ticket, Markt 16, Telefon 02403 502167, in Eschweiler und im „The Savoy”, Alter Markt 2 in Stolberg, Telefon 02402 84278.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert