Blues-Konzert: Eine musikalische Reise ins Mississippi-Delta

Von: abd
Letzte Aktualisierung:
8590725.jpg
Professor Bottleneck versprühte an der Slide-Gitarre einmal mehr die Magie des Blues, an seiner Seite steht Frank Born an der Mundharmonika. Foto: André Daun

Eschweiler. Bescheiden stand er auf der Bühne, den beigen Hut weit ins Gesicht gezogen und die geliebte Slide-Gitarre in der Hand. Vollkommen berechtigt ließ sein Name die Musikliebhaber aufhorchen: Professor Bottleneck war zu Gast im Schneckes und versprühte einmal mehr die Magie des Blues.

An seiner Seite stand ein regelrechter Experte an der Mundharmonika, der Vollblutmusiker Frank Born. Die beiden verbinden traditionelle Stücke der 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts und Eigenkompositionen zu einem einzigartigen Hörerlebnis, das bei den zahlreichen Zuhörern in der Kultkneipe unter die Haut ging. Die einfache Instrumentierung ist charakteristisch für die Musik des Duos, so bringen sie bewusst die Authentizität des Blues zum Ausdruck.

Wenn das Slide-Röhrchen gefühlvoll über die Gitarrensaiten gleitet und die Zuhörer in das Mississippi-Delta versetzt, können die Füße des Publikums nicht mehr stillstehen.

Rolf Heimann, alias Professor Bottleneck (Gitarren, Gesang) und Frank Born (Mundharmonika) haben ihr Handwerk in verschiedenen Bluesgruppen erlernt. Im Duo haben die Musiker noch eine direktere und spontanere Art des Ausdrucks gefunden.

Professor Bottleneck, der seit Jahrzehnten zu den führenden Roots-Bluesmusikern Deutschlands gehört und 1996 wie 1998 selbst in den Südstaaten der USA für Begeisterung sorgte, liebt die „Wohnzimmer-Atmosphäre“ in Locations wie dem Eschweiler Schneckes. Das Publikum dankte den Musikern an diesem Abend mit langem Applaus und hofft nun, das Duo bald wieder in der Indestadt hören zu können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert