Blau-Gelb holt sich den Bezirkspokal

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
Blau-Gelb
Herren 30-Gewinnerteam: Dirk Reinartz, Marco Esser, Marc Reinartz und Denis Werth (v. l.) holten sich den Bezirkspokal. Teammitglied Thomas Müller (Mitte) freute sich mit dem Quartett. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Der Weg in das Endspiel war mit Erfolgen über BW Hoengen (3:0), den TC Inden (2:1) sowie den PTSV Aachen (3:0) gepflastert. Am Sonntag erkämpften die Tennisherren 30 von Blau-Gelb Eschweiler nun auf der Anlage von ESG-Tennis in Bergrath mit einem 2:1-Finalsieg gegen den TC RW Heinsberg-Lieck den Bezirkspokal.

Im Einzel waren Denis Werth und Marc Reinartz erfolgreich. Die Niederlage des Doppelgespanns Marco Esser/Dirk Reinartz fiel nicht ins Gewicht.

Drei Partien, zwei Einzel und ein Doppel, zur gleichen Zeit auf benachbarten Plätzen – das macht den Reiz des Bezirkspokals aus, an dem ausschließlich Mannschaften teilnahmeberechtigt sind, die höchstens in der 1. Bezirksliga spielen. Dabei stellen die Teamleiter ihre Mannschaften jeweils „blind“ auf. Die Blau-Gelben entschieden sich dafür, Denis Werth auf die Einzelposition 1 zu stellen und Marc Reinartz das Einzel Nummer 2 spielen zu lassen.

Der Gegner aus Heinsberg machte vor allem das Doppel mit Christian Vogels und Bernd Roels stark. Dieses Duo forderte die Blau-Gelben Marco Esser und Dirk Reinartz vom ersten Ballwechsel an, nicht zuletzt durch starke Aufschläge. Diesem Druck hatten die beiden Indestädter im ersten Satz wenig entgegenzusetzen: 1:6 lautete das Ergebnis. Doch gleichzeitig setzten sowohl Denis Werth als auch Marc Reinartz in ihren Einzeln Akzente. Die Nummer 1 der Blau-Gelben, die sich vor einer Woche den Stadtmeistertitel im Herren A-Wettbewerb gesichert hatte, entschied den ersten Satz gegen Christoph Plum deutlich mit 6:1 für sich.

Da wollte Marc Reinartz in seiner Partie gegen Jochen Vogels nicht nachstehen. Dank kontrolliertem Spiel gegen einen Gegner, der zu viele Fehler machte, gewann er ebenfalls Satz Nummer eins mit 6:2. Und auch im zweiten Durchgang blieb Marc Reinartz Herr der Lage, gewann 6:2. Blau-Gelb Eschweiler führte mit 1:0.

Auf Platz drei steigerte sich das Duo Esser/Reinartz, das sich in die Doppelpartie hineinbiss, während Denis Werth mehr Gegenwehr zu spüren bekam. Doch er hatte am Ende mit 6:4 die Nase vorne. 2:0 für Blau-Gelb Eschweiler, der Bezirkspokalsieg war unter Dach und Fach! Mit 4:6 im letzten Doppelsatz tat der Freude im Lager des TC Blau-Gelb keinen Abbruch.

Zum Siegerteam zählten auch Norbert Mohr, Markus Pesch und Thomas Deising. Jetzt geht‘s zum Halbfinale auf Mittelrheinebene ein, wo mit dem TC BW Türnich der Sieger des Bezirks „Linksrheinisch“ wartet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert