Bienvenue à la fête de ville: Das Frühjahrsstadtfest

Letzte Aktualisierung:
9755770.jpg
wefwe Foto: Patrick Nowicki

Eschweiler. Wer den Sonntag zu einem Besuch des Stadtfestes nutzen möchte, der sollte auf jeden Fall auf ein üppiges Mittagsmahl verzichten. Warum? Auf der Marienstraße preisen französische Händler Spezialitäten aus ihrem Heimatland an.

Zu einem guten Glas Rotwein kann man dort „Le pain d‘ epice“ (Gewürzbrot), „Nougat de Montélimar“ (eine Süßspeise) und natürlich verschiedene „Fromages“ (Käse) genießen. Zudem ist „Savons de Provence“ (Seife) in allen Duftrichtungen zu erwerben.

David Moissonier und die weiteren Händler nutzten zum gestrigen Auftakt des Stadtfestes die Gelegenheit, um mit einigen Vertretern aus Citymanagement-Verein, Stadtverwaltung und Kommunalpolitik auf ein hoffentlich gelingendes Stadtfest anzustoßen. Der Besuch lohnt sich, denn die Einzelhändler locken mit Schnäppchen zum Frühjahrsstadtfest, das wieder unter dem Titel „Blumen und Farben“ steht und wegen der 40-jährigen Partnerschaft zwischen Wattrelos und Eschweiler diesmal Frankreich in den Mittelpunkt rückt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert