Bergrather bejubeln drei Nachwuchsschützen

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
12465638.jpg
Die stolzen Bergrather Nachwuchsschützen mit ihren geschossenen Vögeln: Jungschützenprinz Sven Burchartz-Merken, Kinderprinzessin Lea Winden und Schülerschützenprinz Andreas Wiesen. Foto: Timo Müller

Eschweiler-Bergrath. Die Bergrather St-Hubertus-Schützenbruderschaft hat ihren Königsvogelschuss an der Pfarrer-Kleinemanns-Straße gefeiert. Doch einen König gibt es in diesem Jahr nicht. Die repräsentativen Aufgaben des Königs übernimmt das Königspaar des Jahres 2015, Josef und Manuela Kappes.

So bleiben die Bergrather Schützen zum zweiten Mal in ihrer Vereinsgeschichte ohne Majestät. Auch im Jahr 2010 fiel der entscheidende Schuss auf den Vogel nicht. Damals habe man statt einem König dann die Altmajestäten gefeiert und hochleben lassen, erzählen die Schützen.

Deshalb sei diesmal die Jugend dran. Umso mehr Aufmerksamkeit durfte sich der Nachwuchs, der in spannenden Wettkämpfen fleißig schoss, dann auch erfreuen. Jungschützenprinz wurde Sven Burchartz-Merken nach 18 Schuss, und löste damit Daniel Conzen ab. Der Titel der Kinderprinzessin ging an Lea Winden. Nach 25 Schuss fiel hier der Vogel. Schülerschützenprinz wurde der Kinderprinz des vergangenen Jahres, Andreas Wiesen, nach 46 Schuss.

Die Schützen und ihre Gäste feierten die drei jungen Nachwuchsschützen begeistert, und ließen es sich auf dem Kirchenvorplatz schmecken, während im Saal Bilder einer Tour der Schützenjugend nach Renesse gezeigt wurden. In gemütlicher Atmosphäre ließ die Bruderschaft das Fest am Abend ausklingen.

Nun freuen die Schützen sich erst einmal auf die nächste große Veranstaltung: das Bezirksschützenfest am Wochenende des 12. Augusts, das die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft ausrichten wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert