Berghofen entreißt den Gastgebern noch den Pokal

Von: Andreas Röchter
Letzte Aktualisierung:
10220589.jpg
Packende Spiele bei der Turnierserie von Rhenania Eschweiler: Das Vorrundenduell zwischen dem späteren Halbfinalisten SC Berger Preuß (links) und dem Eschweiler FV entschieden die F-Jugendlichen der Berger Preußen nach großem Kampf für sich. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Ein Turniersieg, zwei zweite und vier dritte Plätze – die Bilanz der ersten Hälfte des Sommerturniers des FC Rhenania Eschweiler kann sich aus indestädtischer Sicht sehen lassen: Zum Auftakt siegten am Mittwochabend die C-Junioren von Germania Dürwiß, die sich im Finale gegen den VfJ Laurensberg souverän mit 4:0 durchsetzten.

Im Spiel um Platz drei behielt die gastgebende Eschweiler Rhenania mit 1:0 gegen den JFV Broichweiden die Oberhand. Den Fronleichnamstag eröffneten die F-Junioren, bei denen nach spannenden und gutklassigen Partien die Frage vor dem Finale lautete: Siegt Laurenzberg oder Laurensberg? Nach hartem Kampf hatte schließlich der VfJ Laurensberg aus Aachen mit 3:1 die Nase gegen den SCB Laurenzberg III vorne. Die Erstvertretung des SCB eroberte dafür Rang drei nach dem 2:1-Erfolg über den SC Berger Preuß II.

Ein Finale ohne Eschweiler Beteiligung sahen die Zuschauer am Donnerstagnachmittag beim Turnier der E-Jugendlichen: Am Ende stand der SC Stetternich nach seinem 1:0-Sieg über den FV Vaalserquartier ganz oben auf dem Treppchen, während sich Falke Bergrath nach dem 5:2 nach Neunmeterschießen über Germania Dürwiß den Bronzeplatz sicherte.

Knapp vor dem Gewitter erreichten am Freitagabend die B-Junioren das Ziel. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ hatte der SV Berghofen den längsten Atem und verwies Rhenania Eschweiler, den SC Berger Preuß und den SCB Laurenzberg auf die Plätze.

Neun C-Jugendteams

Neun C-Jugendmannschaften nahmen am Mittwochabend im Waldstadion zum Auftakt der Turnierserie den Kampf um Platz eins auf: Und gleich zum Auftakt kam es in der Gruppe A zum Duell der beiden besten Mannschaften der Gruppe, als die Gastgeber von Rhenania Eschweiler sowie des VfJ Laurensberg aufeinander trafen und sich leistungsgerecht 1:1 trennten. Im weiteren Verlauf der Gruppenspiele gab der VfJ Laurensberg keinen Punkt mehr ab, während die Rhenanen in ihrer abschließenden Gruppenpartie gegen Adler Büsbach nicht über ein torloses Remis hinauskamen und so „nur“ den Einzug in das kleine Finale sicherstellen konnten.

In der Gruppe B startete Germania Dürwiß mit einem 1:0-Erfolg über Inden/Altdorf in das Turnier, kam aber anschließend gegen JFV Broichweiden nicht über ein torloses Remis hinaus. Doch dann drehten die jungen Germanen erst richtig auf: Mit dem klaren 4:0-Sieg über Falke Bergrath wurde der Weg in das Finale schließlich geebnet, wo der VfJ Laurensberg mit dem gleichen klaren Ergebnis bezwungen wurde.

Gleich elf Teams bewarben sich dann am Donnerstagvormittag um den Siegerpokal der F-Junioren. Einen großartigen Start in das Turnier legten die F3-Jugendlichen des SCB Laurenzberg mit einem 3:0 über den späteren Gruppenzweiten SC Berger Preuß II hin, der nach der Niederlage zum Auftakt mit Erfolgen über Rhenania Eschweiler (4:0), den Eschweiler FV (3:0), den JSV Alsdorf (4:1) und Eintracht Verlautenheide (3:0) aufwartete und sich somit für das Spiel um Platz drei qualifizierte. Doch der SCB III ließ sich trotz des 1:1 gegen den EFV nicht aus der Erfolgsspur bringen. Mit Kantersiegen über Verlautenheide (6:0) sowie Rhenania Eschweiler und JSV Alsdorf (jeweils 5:0) wurde der Gruppensieg unter Dach und Fach gebracht.

Da wollte die F1 des SCB Laurenzberg natürlich nicht nachstehen. Mit Siegen gegen den SC Berger Preuß I (1:0) und den SVS Merkstein (2:0), einem Remis gegen Mariaweiler (2:2) sowie einer Niederlage gegen den späteren Turniersieger Laurensberg (0:2) sicherten sich die Schwarz-Gelben den Einzug in das kleine Finale, in dem der SC Berger Preuß II mit 2:1 niedergerungen wurde. Im Finale suchte der SCB III durchaus den Weg nach vorne, wurde vom VfJ Laurensberg aber klassisch ausgekontert und lag so kurz vor dem Abpfiff mit 0:3 hinten, bevor den Laurenzbergern in der Schlussminute der hochverdiente Ehrentreffer zum 1:3 gelang.

Beim anschließenden E-Jugendturnier musste Germania Dürwiß eine 2:3-Auftaktniederlage gegen Vaalserquartier hinnehmen. Doch mit Erfolgen über die SG Stolberg (2:1), Rhenania Eschweiler (1:0) und die Sportfreunde Hehlrath II (3:1) meldeten sich die Germanen zurück und zogen in das Spiel um Platz drei ein.

Mit nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen starteten die E-Junioren der Bergrather Falken eher durchwachsen in das Turnier. Doch mit klaren Erfolgen über die Sportfreunde Hehlrath I (6:0) und den JSV Baesweiler (5:0) konnte doch noch Gruppenplatz zwei erobert werden. So kam es im Spiel um Platz drei zum indestädtischen Lokalduell der Germanen gegen die Falken. Und es endete in der spannendsten Form: Die Falken entschieden die Partie erst im Neunmeterschießen für sich.

Drama am Freitag

Zu einem kleinen Drama entwickelte sich das B-Juniorenturnier am Freitagabend für die gastgebenden Rhenanen. Vier Mannschaften traten dabei im Modus „Jeder gegen Jeden“ in Hin- und Rückrunde gegeneinander an. Und für die Rhenania begann alles nach Plan. Dem torlosen Unentschieden gegen den Berger Preuß folgten in der Hinrunde ein 2:1 über den SV Berghofen sowie ein 1:0 gegen Laurenzberg. So führte die Elf von der Pumpe die Tabelle mit sieben Zählern vor Berger Preuß (3 Punkte) sowie Berghofen und Laurenzberg (jeweils 2 Zähler) deutlich an.

Als dann auch noch der Rückrundenauftakt gegen Laurenzberg mit einem weiteren 1:0-Erfolg siegreich gestaltet werden konnte, schien die Vorentscheidung gefallen. Doch auch der SV Berghofen startete erfolgreich (1:0 gegen Berger Preuß) in die Rückrunde und gewann anschließend das direkte Duell gegen die Rhenania mit dem gleichen Ergebnis. Somit betrug der Vorsprung der Gastgeber auf Berghofen vor dem abschließenden Turnierspiel gegen den Berger Preuß nur noch zwei Punkte. Und tatsächlich unterlag die Rhenania dem Lokalrivalen mit 1:2, während Berghofen die Einladung der Gastgeber annahm, Laurenzberg mit 2:0 bezwang und somit den kaum noch für möglich gehaltenen Turniersieg einfuhr.

Über die weiteren Konkurrenzen des Sommerturniers 2015 des FC Rhenania Eschweiler berichten wir in einer unserer nächsten Ausgaben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert