Eschweiler-Bergrath - Beim SV Falke stehen etliche Projekte an

Beim SV Falke stehen etliche Projekte an

Von: jlm
Letzte Aktualisierung:
9548920.jpg
Matthias Schwegler (r.), 1. Vorsitzender des SV Falke Bergrath, ehrte auf der Jahreshauptversammlung für ihre langjährige Mitgliedschaft (v.l.): Günter Kotowski (40 Jahre), Margret Bolz, Udo Pütz, Marliese Schlösser, Willi Pitz (jeweils 25 Jahre) und Jürgen Grün (40 Jahre). Es fehlen Ralf König, Hans-Peter Laufs und Inge Wergen. Foto: Julia Meuser

Eschweiler-Bergrath. „Noch nie gab es in einem Jahr so viele Events“, sagte der Vorsitzende des SV Falke Bergrath Matthias Schwegler, der am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung einen Blick auf das vergangene Jahr warf.

Das Projekt Kleinspielfeld, die Umsetzung der Garage, zahlreiche Wettbewerbe, die 25. Hallenstadtmeisterschaft und das Vereinsjubiläum sind nur wenige. Die Berichte der verschiedenen Abteilungen boten ebenfalls einen Einblick in das Vereinsleben des SV.

Die Abteilung Tischtennis (61 Mitglieder) stellt eine Damen-, zwei Herren- und zwei Jugendmannschaften und nahm unter anderem an der Vereinsmeisterschaft der Senioren und der Jugendvereinsmeisterschaft teil. Die Mannschaft der Alten Herren konnte von 18 geplanten Spielen aufgrund von Spielermangel nur elf durchführen. Auch das eigene Hallenturnier musste ausfallen. Das soll sich jedoch im neuen Jahr ändern. Die Aerobicabteilung trifft sich einmal pro Woche und trainiert Stepaerobic, Bodengymnastik und Gymnastik mit Hanteln.

Die Seniorinnen, die sich erst zum Saisonbeginn 2013/14 gründeten, schlossen die Saison erfolgreich mit dem 4. Platz in der Kreisliga A und als Vize-Stadtmeister ab. Derzeit sind sie Tabellenführer der Kreisliga A und wollen den Aufstieg in die Bezirksliga wagen.

Keine Aufteilung bei Senioren

Die Spieler der Senioren wurden indes zu einem gemeinsamen Spielerpool zusammengelegt, es gibt keine strikte Aufteilung zwischen 1. und 2. Mannschaft mehr. Die Jugendabteilung stellt mit 280 Kindern und Jugendlichen die größte Abteilung des SV dar. Sie besteht aus 14 Teams, davon drei Mädchenteams. Die Hallenstadtmeisterschaft, der Falken-Cup, der Aufbau einer neuen Kooperation mit der OGS Bergrath und die Ausrichtung der Jugendstadtmeisterschaft sind nur wenige Aktivitäten des vergangenen Jahres. Die Ehrung langjähriger Mitglieder stand jedoch an diesem Abend im Mittelpunkt. Der Verein dankte Ralf König, Franz-Josef Laufs, Willi Pütz, Udo Pütz und Marliese Schlößer für 25 Jahre Mitgliedschaft, Jürgen Grün und Günther Kotowski wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Ein besonderer Dank galt jedoch Margret Bolz und Inge Wergen, die „immer da sind“, so der Vorsitzende.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert