Beim Nikolausturnier gibt es nur Sieger

Von: jw
Letzte Aktualisierung:
11398778.jpg

Eschweiler. Der Spaß und die Freude standen am Wochenende beim alljährlichen Nikolausfußballturnier in der Eschweiler Kaiserhalle im Vordergrund. Der Förderverein für die Rehabilitation psychisch Kranker und Behinderter veranstaltete zum 22. Mal diese kleine WM für die Teilnehmer. Dort gingen zehn Mannschaften aus der Städteregion an den Start.

Das Caritas-Behindertenwerk war dieses Jahr mit vier Mannschaften dabei, außerdem das ABK-Hilfswerk, die Lebenshilfe Aachen, eine Mannschaft aus Zülpich, das BeWo Aachen, sowie noch ein Aachener Verein und natürlich die Mannschaft des Fördervereins Eschweiler. Im Endspiel setze sich eine Mannschaft von der Caritas, die „Red Panther“, gegen das ABK-Hilfswerk mit 1:0 durch.

Zuvor hatte sich der Aachener Verein gegen die Lebenshilfe Aachen durchgesetzt und den 3. Platz ergattert. Der Gastgeber landete auf Platz sechs. Bei der Siegerehrung konnten sich doch alle freuen, denn jede Mannschaft bekam einen Pokal, zudem konnte sich jeder Spieler über ein T-Shirt und einen Nikolaus freuen.

Für die Mitspieler ist dieses Turnier ein Highlight, was es so kein zweites Mal gibt und für die Teilnehmer auf keinen Fall mehr wegzudenken ist. Es wird sich für diesen Höhepunkt das ganze Jahr vorbereitet, ob beim Training oder bei Freundschaftsspielen.

Doch wäre so ein Turnier ohne Partner nicht möglich, so unterstützt die Stadt den Förderverein. Dieses Jahr war Leo Gehlen, Vorsitzender des SPD Ortsvereins Dürwiß/ Neu-Lohn, Schirmherr und überreichte bei der Siegerehrung Pokale und Nikoläuse an die Teilnehmer. Gehlen betonte auch, dass alle Gewinner sind und es keine Verlierer gibt.

Neu in diesem Jahr war ein Basar im Vorraum der Kaiserhalle. Die Spieler und die zahlreichen Besucher wurden so mit Getränken und Leckereien versorgt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert