Eschweiler - Bei Minusgraden schmeckt Glühwein besonders gut

Bei Minusgraden schmeckt Glühwein besonders gut

Von: sh
Letzte Aktualisierung:
weinmarktbu
Wünschen sich einfach eine schöne Zeit: Sylvia Götting und Mariethres Kaleß im Schatten der großen Foto: Stefan Herrmann

Eschweiler. Der Schnee liegt auf den Dächern, das Thermometer zeigt deutlich Minusgrade an und am Sonntag wird das zweite Licht am Adventskranz angezündet. Was kann es da Schöneres geben, als gemütlich über den Weihnachtsmarkt zu bummeln und einen heißen Glühwein zu trinken?

Am Freitag klappten pünktlich um 15 Uhr die Buden auf dem Marktplatz ihre Verschläge hoch. Der liebevoll gestaltete Markt hat bis zum 19. Dezember geöffnet.

„Wir wünschen uns einfach eine schöne Zeit und gute Geschäfte”, sagte Organisatorin und Gastwirtin Sylvia Götting (Sylvinio) zum Start. Zum zweiten Mal lockt der durch privates Engagement ins Leben gerufene Weihnachtsmarkt mit leckeren Delikatessen und hochwertiger Handwerkskunst aus der Region.

Ein wahrer Blickfang ist die große Tanne inmitten der Budenstadt. Dort hängen zahlreiche Pakete für die Aktion des Kinderschutzbundes. „Insgesamt sind es bisher 153”, berichtete die Vorsitzende Mariethres Kaleß. Der Markt hat wochentags von 15 bis 20 Uhr geöffnet, samstags von 11, sonntags von 14 bis 20 Uhr. 14 Buden und ein Karusell warten auf die großen und kleinen Besucher.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert