Eschweiler - Bei gleich zwei Einsätzen leisten Betrunkene Widerstand

Bei gleich zwei Einsätzen leisten Betrunkene Widerstand

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler . Bei gleich zwei Einsätzen der Polizei haben Tatverdächtige am Montag Widerstand gegen Beamte geleistet. Verletzt wurde niemand. Gegen einen 19-Jährigen und einen 34-jährigen Mann wurde ein Verfahren eingeleitet.

Gegen 16.40 Uhr hatte auf dem Markt ein alkoholisierter 24-Jähriger zunächst einen 19-Jährigen geschlagen und später mit einem Messer bedroht. Bei seiner Festnahme durch die Polizeibeamten leistete der Verdächtige Widerstand. Neben dem eingeleiteten Verfahren wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Gegen 22.30 Uhr wurden die Beamten zum Langwahn gerufen, wo ein 34-Jähriger, alkoholisierter Aachener in Gewahrsam genommen werden musste. Er hatte zunächst in der Wohnung einer Freundin randaliert und wollte diese nicht verlassen.

Als er auch dem Platzverweis der Beamten nicht nach kam, sondern diese lautstark beleidigte und nach ihnen trat, wurde er gefesselt und mit zur Wache genommen. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen und er konnte seinen Rausch ausschlafen. Auch gegen ihn leiteten die Beamten ein Verfahren ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert