Bei der Premiere lacht nicht nur die Sonne

Von: zsa
Letzte Aktualisierung:
familienfest2_
Clownesse „Clownerike” hatte höchstens 50 junge Zuschauer erwartet, die kleine Turnhalle des Familienzentrums platzte bei ihrem Auftritt auf dem Familienfest jedoch aus allen Nähten. Begeistert lauschten die Kinder den Erzählungen über die „Aufräumallergie” von „Clownerike” und schauten ihren Clownspielereien zu. Foto: Sandra Ziemons

Eschweiler. „Wir feiern bei jedem Wetter, kommen Sie und bringen uns die Sonne mit.” Diese Aufforderung an der Eingangstür folgten die Besucher des ersten Familienfestes des Familienzentrums Jahnstraße allzu gerne. Trotz des wenig sommerlichen Wetters waren fast alle der derzeit 80 Kindergartenkinder mit ihren Familien zum Fest erschienen, und auch viele weitere Besucher kamen.

Bereits vor zwei Jahren, zur Zertifizierung als Familienzentrum, gab es einen „Tag der offenen Tür” im Familienzentrum an der Jahnstraße. Nun wurde dieser zum Familienfest erweitert, da die Einrichtung sich nicht nur als reine Kindertagesstätte, sondern auch als Ort der Begegnung versteht. Dies trifft auch besonders auf die Begegnung unterschiedlicher Kulturen zu, denn 80 Prozent der Kindergartenkinder haben einen Migrationshintergrund und kommen aus insgesamt elf unterschiedlichen Ländern.

Zudem gibt es neben den zwei Regelgruppen auch zwei integrative Tagesstättengruppen, in denen je fünf Kinder mit besonderem Förderbedarf pädagogisch betreut werden.

Zum Familienfest hatten Leiterin Sigrid Greven und ihr Team sowohl für Kinder als auch für Erwachsene ein besonders umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, das keine Wünsche offen ließ. Zur Eröffnung des Festes hatten die Kleinen für ihre Eltern gesungen, und die Schülerband der Willi-Fährmann-Schule sorgte für abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung und begeisterte die Besucher.

Das Da Theater zu Gast

Das Theaterstück „Prinz Ben und Tina Rosina” des Das Da Theaters Aachen fand besonders großen Anklang, auch der Auftritt der Clownesse „Clownerike”, die an einer „Aufräumallergie” litt und bei den Kindern für viele Lacher sorgte. Ein weiterer Publikumsmagnet waren die drei Therapiehunde der Hundetrainerin Elke Lachmann.

Die Kinder durften unter Aufsicht nach Herzenslust mit den Hunden spielen, die ansonsten einmal wöchentlich im Familienzentrum den Kindern mit besonderem Förderbedarf in einer Therapiestunde helfen.

Im Außengelände des Familienzentrums wartete zudem eine Waldpädagogin als Hexe verkleidet an einem Lagerfeuer auf die Kleinen um ihnen etwas über die Natur zu erzählen. Außerdem war draußen ein Bewegungsparcours aufgebaut, bei dem die Kinder in einer Rallye verschiedene Stationen durchlaufen mussten, an denen verschiene Mitarbeiter des Familienzentrums, wie z.B. eine Krankengymnastin mit einem Niedrigseilgarten, warteten.

Für die Erwachsenen bestand die Möglichkeit sich am Stand der Elternberatung, oder am Stand der Awo-Familienberatung ausführlich über die Beratungsangebote im Familienzentrum zu informieren. Weiterhin konnte man in einem eingerichteten Kaufladen Kinderkleidung aus zweiter Hand kaufen, sowie Bastelarbeiten der Kindergartenkinder erstehen.

Neben dem ausführlichen Rahmenprogramm war auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Ob kulinarische Spezialitäten vom internationalen Buffet, leckeren selbstgebackenen Kuchen aus der Cafeteria, oder auch Fleisch vom Grill, für jeden Geschmack war etwas vorhanden.

Leiterin Sigrid Greven und Koordinatorin Ulrike Hochheim Toporowski waren mit der Resonanz auf das erste Familienfest in ihrem Familienzentrum mehr als zufrieden. Und auch die fünfjährige Lara aus der Gruppe „Sonnenblume” kam strahlend vom Auftritt der Clownesse zurück, denn für jeden der kleinen Zuschauer gab es von „Clownerike” einen „Clownstein”.

Familie Rama, die ursprünglich aus dem Kosovo stammt, war ebenfalls begeistert, „Hier gibt es ein tolles Programm”. Der fünfeinhalbjährige Altin Rama geht derzeit in die Kindertagesstätte des Familienzentrums, und die zweijährige Florentine wird nächstes Jahr ein Kindergartenkind werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert