Eschweiler - Beeindruckende Bilder aus Nepal im Töpfereimuseum

Beeindruckende Bilder aus Nepal im Töpfereimuseum

Letzte Aktualisierung:
Eines der Bilder aus der Kamer
Eines der Bilder aus der Kamera von Marga Meier, die auf den „Töpfer-Plätzen” der Stadt Bhaktapur nahe Kathmandu entstanden.

Eschweiler. Für den kommenden Sonntag, 23. Oktober, 11 Uhr, lädt das Töpfereimuseum Langerwehe alle Interessierte herzlich zur feierlichen Eröffnung der „GangArt”-Ausstellung „Töpferwelt Nepal” mit Fotografien der Aachener Fotografin Marga Meier ein.

In die Ausstellung führt Museumsleiterin Dr. Kirsten Ulrike Maaß ein, die sich besonders darüber freut, dass der Nepalese Karma Deny Tamang die Eröffnung musikalisch begleiten und die Fotografin Marga Meier anwesend sein werden.

Mit der Ausstellungseröffnung startet das Töpfereimuseum seinen Tag der offenen Tür, der in diesem Jahr ganz im Zeichen von Nepal steht: Neben dem Besuch der Fotoausstellung können Besucher das nepalesische Nationalgericht „Dhalbhat” probieren, einem kleinen Streifzug durch Nepal lauschen oder Mandalafliesen aus Ton gestalten.

Im Frühjahr 2009 reiste die Fotografin Marga Meier nach Nepal. Ihr Weg führte sie auch nach Bhaktapur, das etwa zwölf km östlich von Kathmandu liegt und weltweit für seine Töpfertradition bekannt ist. Noch heute üben die Töpfer Bahktapurs ihr Handwerk auf zwei öffentlichen Plätzen aus. Fasziniert von dem Geschehen auf den beiden „Pottery Sqaures” hielt Marga Meier ihre Eindrücke mit der Kamera fest. Sie schuf Momentaufnahmen voller Atmosphäre, die uns als Betrachter in eine fremde Welt entführen, deren Töpfertradition uns nah und zugleich fern erscheint.

Beinahe drei Jahre später zeigt das Töpfereimuseum Langerwehe in der „GangArt”-Ausstellung „Töpferwelt Nepal” 29 ausgewählte, zum Teil großformatige Farbfotografien, die Marga Meier von ihrer Reise in den Himalaya nach Aachen mitgebracht hat.

Die freie Fotografin Marga Meier (geb. 1943) lebt und arbeitet in Aachen. Seit 1994 stellt sie regelmäßig in der Euregio aus. Ihre Ausstellungen sind geprägt von feinfühligen, ausdrucksstarken Porträtaufnahmen, die sie von Menschen macht, denen sie auf ihren vielen Reisen in weit entfernte Länder begegnet, und die den Betrachter für einen Moment in eine andere Kultur eintauchen lassen.

Die „GangArt”-Ausstellung „Töpferwelt Nepal” ist vom 23. Oktober 2011 bis zum 15. April 2012 zu den üblichen Öffnungszeiten des Töpfereimuseums Langerwehe zu besichtigen. Montag bis Freitag von 10 bis 13 und von 14 bis 18 Uhr, sowie Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Weitere Informationen unter Telefon 02423/4446 und im Internet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert