Eschweiler - Baugebiet am Ortseingang: Platz für 185 neue St. Jöriser

Baugebiet am Ortseingang: Platz für 185 neue St. Jöriser

Von: Rudolf Müller
Letzte Aktualisierung:
13002371.jpg
Platz für 53 neue Häuser: Der Ortseingang von St. Jöris an der Merzbrücker Straße. Foto: Rudolf Müller

Eschweiler. Wird endlich gut, was lange währt? Weit mehr als sechs Jahre ist es her, dass in St. Jöris die Wellen der Empörung über die geplante neue Wohnbebauung am südlichen Ortsrand hochschlugen. Ende März 2010 beschloss der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss des Stadtrates, das Baugebiet zu verlegen: vom Georgsweg an die Merzbrücker Straße.

Jetzt befasst sich der Ausschuss erneut mit dem Plan, der nun endlich realisiert werden soll – wenn sich denn ein Investor findet, der auch Planungs- und Erschließungskosten übernimmt.

Bisher liegen der Verwaltung seitens eines Interessenten vier Entwürfe für die Gestaltung des Areals vor, die für die Stadtverwaltung allerdings allesamt nicht das Gelbe vom Ei sind. Die nämlich hatte vorgegeben, das 3,6 Hektar große Plangebiet nicht komplett als Straßen- und Bauland zu nutzen, sondern auch Grünflächen, Versickerungsflächen, Ausgleichsflächen und eine ansprechende Ortsrandgestaltung zu schaffen. Vorgaben, die in den Planungsvarianten des möglichen Investors keine Berücksichtigung finden. Zudem, so moniert die Verwaltung, liege der Spielplatz zentral im Baugebiet und werde vom Verkehr umfahren, zudem sei keine zweite Ausfahrt aus dem Baugebiet vorgesehen, die aber in einem Unglücksfall von erheblicher Wichtigkeit sei.

Deshalb hat die Verwaltung sich nun selbst darangemacht, eine Planung für das Baugebiet „Merzbrücker Straße“ zu entwickeln. Und konnte sich dabei nicht zuletzt am Bebauungsplan Ackerstraße in Kinzweiler orientieren. Dort ist das Wohngebiet insgesamt 23135 Quadratmeter groß – an der Merzbrücker Straße sind es 23403 Quadratmeter. In Kinzweiler entstehen auf 57 Grundstücken 24 Doppelhaushälften und 33 Einfamilienhäuser – in St. Jöris sind es auf 53 Grundstücken ebenfalls 24 Doppelhaushälften und 29 Einfamilienhäuser. Die Grundstücksgrößen variieren zwischen 450 und 580 Quadratmetern für Einfamilienhäuser sowie zwischen 300 und 380 Quadratmetern für Doppelhaushälften. Grundstücksgrößen, so betont die Stadt, wie sie „im vergleichbaren Wohngebiet an der Ackerstraße unproblematisch in eineinhalb Jahren erschlossen und zu 100 Prozent vermarktet wurden“.

Die Stadt verspricht sich von den Neubauten eine Steigerung der Einwohnerzahl von St. Jöris. Derzeit beträgt die 818. Künftig soll sie auf rund 1000 steigen.

Der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss soll am Donnerstag die Stadt beauftragen, entsprechende Abstimmungsgespräche mit einem Investor aufzunehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert