Eschweiler - Bands machen heiße Mainacht zu mitreißendem Musikspektakel

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Bands machen heiße Mainacht zu mitreißendem Musikspektakel

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
b3_mainachtkonzertefo
Das war ein Mainacht nach Maß. Die Formation „Playday um Frontmann Uwe Malischewski verlieh den Gästen „Flügel. Hier wurde getanzt, was die Kondition hergab. Foto: I. Röhseler

Eschweiler. Die Mainacht war heiß, sehr heiß. Besonders im Talbahnhof, denn dort rockte die Band „Playday” die „Hütte” und sorgte dafür, dass kein Hemd mehr trocken blieb. Die erneute Auflage der „Glory„s Revival Party” war wieder einmal ein Garant für beste Stimmung und Unterhaltung.

Vorneweg Uwe Malischewski, der in den 80er Jahren im legendären Glory´s in der Schnellengasse auflegte und sich schnell einen guten Namen machte: Wenn Uwe auflegte, drängten sich die Menschen auf der Tanzfläche und tanzten die Nacht durch.

Als das „Glorys” vor vielen Jahren die Schotten dicht machte, war für Uwe Malischewski klar: „Mit einer Glory„s Revival Party lasse ich die die Leute in Erinnerungen schwelgen. Und wir lassen sie tanzen!”

Und schon die erste „Glorys”-Fete war fast heißer als das Original. Für Uwe damals der beste Beweis, weiterzumachen. Und der Erfolg gibt ihm immer wieder Recht. So war es auch in dieser Mainacht wieder „rappelvoll” im Kulturzentrum, als Stimmwunder Maira Malischewski, und die „Playday”-Musiker Uwe Malischeski (Gesang und Saxophon), Gerd Breuer (Schlagzeug), Markus Proske (Bass), Robert Scholtes (Keyboard), Bengt Jablonski (Gitarre) und Patrik Hoesch (Trompete) loslegten. Und sie begeisterten alle.

Und es ist immer wieder ein Genuss, wenn Maira zum Mikro greift. Als die Frontfrau unter anderem „Im Every Woman” von Whitney Houston anstimmte, tobte und rockte der Saal.

Natürlich gesellten sich auch wieder „special guests” zu „Playday”. Mit dabei: Cindja Malischeski (Gesang), Max Krieger (Posaune), Helmut Kehren (Percussion), Simon Jonas (Keyboard, Gitarre, Gesang Blues Harp) sowie Draw. Und alle sorgten mit einer energiegeladenen Bühnenshow für eine heiße Nacht und Musik aus der Rock-, Funk-, Soul- und Pop-Historie. Jeder, der in der Mainacht im Talbahnhof war, ließ sich nur all zu gerne von „Playday” infizieren und tanzte auf Hits von Whitney Houston, Chaka Khan, Earth, Wind & Fire, Kool & the Gang, Dusty Springfield, Marvin Gaye und vielen mehr. Bis in die Nachtstunden stand die Formation auf der Bühne. Danach war aber noch lange nicht Schluss, denn aus dem Saxophonisten und Sänger Uwe Malischewski wurde wieder DJ Uwe. Wie früher. Herrlich!

Aber auch im „Sylvino” am Markt 21 ging es hoch her. Dort begeisterte die Rockband „Opal Extra Dry” mit Coversongs wie auch mit eigenen Stücken. Udo Stibbe (Gesang), Rudi Geis, Ivo Bederovic (Gitarren), Ingo Selhorst (Keyboard), Harald Sonnenschein (Bass), Lydia Schröteler (Schlagzeug) nahmen ihre Fans mit auf eine musikalische Zeitreise, die nicht nur bekannte Rock- und Bluesstücke, wie beispielsweise von Santana und den Dire Straits anstimmte, sondern auch Lieder, die aus der eigenen Feder von „Opal Extra Dry” stammen.

Hoch her ging es auch in der Gaststätte „Bei Schnoits” am Markt 14: Dort heizte das Rockduo „The Shift”, der schottische Singer/Songwriter Skoob (Gesang und E-Gitarre) und sein deutscher Partner Tom Engels (Mini-Schlagzeug und Gesang) den „bewegungshungrigen” Gästen ein. Denn bei diesem Sound musste man einfach mitrocken. Bis spät in die Nacht hinein präsentierten die Musiker ein Repertoire an Swing der 30er , Rock„n„Roll und auch aktuellen Stücken.

„The Shift” spielte unter anderem Songs von The Beatles, Pink Floyd, CCR, Bob Dylan, Steve Miller, Red Hot Chili Peppers, The Police, The Clash, Sam The Sham & The Pharoes, The Waterboys und Elvis Presley.

Am Ende ernteten sie einen dicken Applaus von ihrem begeisterten Publikum. Ohne zwei Zugaben ließ man das Rockduo nicht gehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert