Eschweiler - Band Bohei feiert Premiere beim Jecke-Tön-Festival

Band Bohei feiert Premiere beim Jecke-Tön-Festival

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
14011432.jpg
Eine neue Formation wird beim Jecke-Tön-Festival an den Start gehen: Bohei. Die Band besteht aus Florian Offer, Tobias Horst und Alex Heinrich (erstes Bild) sowie Krys von Bronk, Max Priese und Christian Deutz (zweites Bild).
Band
Eine neue Formation wird beim Jecke-Tön-Festival an den Start gehen: Bohei. Die Band besteht aus Florian Offer, Tobias Horst und Alex Heinrich (erstes Bild) sowie Krys von Bronk, Max Priese und Christian Deutz (zweites Bild).

Eschweiler. Karneval feiern, das versteht der Indestädter wie kaum ein anderer. Wer also ein Seminar im Schunkeln, Singen und Feiern belegen möchte, ist an Fastelovend in Eischwiele goldrichtig. Auf keinen Fall sollte man an Wievefastelovend das Jecke-Tön-Festival vor der Sparkasse an der Marienstraße verpassen, denn dann zeigen Eschweilers Mundartbands, was sie drauf haben.

Und das ist eine ganze Menge. Am Donnerstag, 23. Februar, drehen die musikalischen Aushängeschilder der Indestadt wieder richtig auf. Zu den traditionellen Bands Kröetsch, Stabelsjeck, Inde-Singers, Puddelrüh und De Halunke gesellen sich zwei neue Formationen: Bohei und De Frees. Ab 11.11 Uhr gibt es also beim traditionellen Jecke-Tön-Festival Karnevalsmusik vom Feinsten.

Veranstaltet wird das Jecke-Tön-Festival von der Sparkasse; präsentiert wird es von unserer Zeitung. Moderiert wird das musikalische Feuerwerk von Sparkassenchefin Renate Jansen, die ebenfalls ihr Debüt als Moderatorin gibt. Ab heute stellen wir die Mundartbands einzeln vor und beginnen mit Bohei.

Die im Januar 2016 gegründete Band Bohei wartet mit Coversongs von jungen Kölschrockbands Bands wie Kasalla und Cat Ballou auf. Die Mitglieder der Karnevalsband (Tobias Horst, Florian Offer, Max Priese, Christian Deutz, Alex Heinrich und Krys von Bronk) waren vor der Gründung auf der Suche nach neuen musikalischen Herausforderungen. Die Jungs kannten sich teilweise schon untereinander und nach den ersten Treffen wurde klar, dass die Chemie untereinander stimmt. Bohei wurde geboren.

Getreu dem aktuellen Eschweiler Karnevalsmotto „De Kopp voll jecke Tön“, sind die Mitglieder selber schon seit Kindertagen versessen auf Karneval und „kölsche Musik“. Doch für Bohei steht noch ein langer Weg bevor. Mit Coversongs möchten sich die Musiker in Zukunft nicht zufrieden geben. Zum Ende dieser Saison wollen die Jungs erste eigene Songs komponieren, um die Menschen auch mit eigener Musik zu begeistern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert