Autoraub an Tankstelle: 28-Jähriger soll schuldfähig sein

Von: nou
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Im Prozess um einen Autodiebstahl, bei dem der Besitzer mitgeschleift und erheblich verletzt wurde, hat eine Gutachterin vor dem Landgericht Aachen dem Angeklagten ein volles Einsichts- und Steuerungsvermögen zur Tatzeit attestiert. Das bedeutet: volle Schuldfähigkeit. Der Prozess geht am Montag mit den Plädoyers weiter.

Der 28-Jährige habe eine dissoziale Persönlichkeit, führte Nervenärztin Konstanze Jankowski aus Köln aus. Das sei aber keine Störung oder Krankheit, bilde aber die Basis für die Tat. Diese sei nicht passiert, weil der Angeklagte vorher so viele Drogen genommen habe. Deshalb müsse er auch nicht untergebracht werden in einem psychiatrischen Krankenhaus oder einer Entziehungsanstalt, so die Sachverständige weiter.

Der junge Mann muss sich wegen versuchten Mordes vor Gericht verantworten. Die Schwurgerichtskammer wird die Tat aber voraussichtlich anders werten. Darauf lässt die Andeutung des Vorsitzenden über einen noch ausstehenden rechtlichen Hinweis schließen.

Der Angeklagte soll im Morgengrauen des 5. September 2012 von einer Tankstelle in Eschweiler aus in einem Wagen weggefahren sein, der ihm nicht gehörte. Der überraschte Autobesitzer soll noch versucht haben, den Fahrzeugklau zu verhindern. Weil sein Arm aber in dem geöffneten Fensterspalt der Fahrertüre feststeckte, soll er zunächst neben dem fahrenden Auto mitgelaufen, später aber nur noch mitgeschleift worden sein. Als Grund für die Tat gab der Angeklagte an, er sei mit Drogen vollgepumpt und von dem Drang besessen gewesen, so schnell wie möglich zu seiner Freundin zu kommen. Diese habe im zuvor per SMS mitgeteilt, sich in Übach-Palenberg mit einem anderen im Bett zu vergnügen. Der Angeklagte ist vielfach vorbestraft. Einen Führerschein hat er nicht.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert