Autodieb gefasst: Zustand des Verletzten kritisch

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter, der am Mittwochmorgen das Auto eines 60-jährigen Mannes gestohlen und ihn dabei möglicherweise lebensgefährlich verletzt hat, am Mittwochabend gefasst.

Gegen 5.45 Uhr wurde der 60-Jährige verletzt auf der Fahrbahn der Dürener Straße aufgefunden und von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Zunächst bestand der Verdacht, der Mann sei angefahren worden, so dass die Polizei alarmiert wurde. Die Ermittlungen vor Ort und eine Befragung des Verletzten im Krankenhaus ergaben, dass der Mann Opfer eines Raubes geworden war.

Das Opfer hatte in einer Tankstelle in der Dürener Straße eingekauft. Als er zu seinem Wagen - einem grauen Opel Meriva mit dem Aachener Kennzeichen - zurückkam, stellte er fest, dass ein Fremder am Steuer saß.

Der 60-Jährige beugte sich in das Fahrzeug hinein und der Fahrer gab Gas. Er schleifte den Mann einige Meter mit, bevor dieser auf die Fahrbahn fiel und sich verletzte. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er operiert werden musste. Die Ärzte konnten eine Lebensgefahr nicht ausschließen.

Die Polizei sperrte das Tankstellengelände in der Zeit von 6.34 Uhr bis 7.50 Uhr weiträumig ab, um Spuren am Tatort zu sichern. Nach umfangreichen Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen gelang der Aachener Polizei dann am Mittwochabend um 21.42 Uhr die Festnahme des mutmaßlichen Täters.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert