Ausstellung zum 125. Geburtstag: Menschen, Geschichten und Erlebnisse

Von: Sonja Essers
Letzte Aktualisierung:
10908022.jpg
Ab Montag ist die Ausstellung „Ich habe einen Traum“ des Haus St. Josef in der Sparkassen-Filiale an der Marienstraße zu sehen. Die Verantwortlichen und Akteure sind von dem Projekt begeistert. Foto: Sonja Essers

Eschweiler. „Wichtig ist nicht, woher man kommt, sondern wie es jemandem ergeht und was man daraus machen kann“, meint Lothar Müller, Leiter der Sparkassen-Filiale an der Marienstraße. Anlässlich des 125. Geburtstages des Haus St. Josef ist dort ab dem kommenden Montag eine ganz besondere Ausstellung zu sehen.

Unter dem Motto „Ich habe einen Traum“ erzählen Bewohner, Mitarbeiter, Angehörige und Ehemalige nicht nur, was sie mit der Einrichtung an der Hehlrather Straße verbinden, sondern wollen auch über den Alltag im Haus St. Josef aufklären.

Vorurteile beseitigen

Warum dies nötig ist, weiß Christoph Häfner. Er war für die grafische Umsetzung des Projekts, dessen Fotos von Brigitte Averdung-Häfner stammen, verantwortlich. „Viele denken, dass das Haus St. Josef ein Kinderheim ist, mit einem kleinen Raum und vielen Etagenbetten, in dem Kinder einfach untergebracht werden“, sagt er und fügt hinzu: „Es ist ein Glück, dass es diese Einrichtung gibt, deshalb muss man auch nach außen tragen, wie die Arbeit dort aussieht.“ Und wer könnte dies besser tun, als die Menschen, die dort leben und arbeiten?

Fast ein Jahr plante die Einrichtungsleitung um Leiter Wolfgang Gerhards gemeinsam mit Christoph Häfner und Brigitte Averdung-Häfner das Projekt. Was zunächst als kleine Ausstellung in der ehemaligen Kapelle der Einrichtung geplant und gestartet war, entwickelte schnell eine Eigendynamik, wie Robert Wagner, Fachbereichsleiter stationäre Hilfen, erklärt. Das Ergebnis: „Eine Bandbreite an Menschen, Geschichten und Erlebnissen“, erklärt Christoph Häfner. Entstanden sind 35 Bilder, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Silberner Stuhl als Symbol

Die einzige Verbindung ist ein silberner Stuhl, mit einer ganz besonderen Bedeutung. „Dieser Stuhl hat Symbolkraft und steht für den guten Platz, den jeder im Leben haben sollte und der jedem zusteht. Das Haus St. Josef arbeitet daran, dass jeder einen solchen Platz bekommt“, erklärt Christoph Häfner. Außerdem solle anhand des Stuhls dargestellt werden, dass jeder einen Platz in der Gesellschaft gefunden habe und in ihr angekommen sei.

Jedes Nachwuchsmodel sollte zudem einen Gegenstand mitbringen, der mit dem Haus St. Josef oder einem Traum in Verbindung steht. Vom Werkzeug, über die Trommel bis hin zum Fußball oder zur Gitarre war alles dabei. „Die Motive sind mit den Menschen zusammen entstanden. Einer von ihnen hat mir erzählt, dass er im Haus St. Josef die schönste Zeit seiner Kindheit hatte. Dieses Haus gibt Menschen Halt und ist ihr zu Hause“, beschreibt Brigitte Averdung-Häfner die Arbeit mit den kleinen und großen „Stars“.

Ausstellung erst der Anfang

Zu sehen sind die „Eschweiler Persönlichkeiten“, wie sie von Sparkassen-Gebietsdirektor Klaus Wohnaut genannt werden, ab kommenden Montag. Zehn Tage lang, bis einschließlich Mittwoch, 7. Oktober, können die Indestädter die Ausstellung in der Filiale an der Marienstraße bewundern. Und damit nicht genug. Das sei jedoch erst der Anfang, sagt Müller. Weitere Ausstellungen, unter anderem in Aachen, sind in Planung und sollen bald folgen. Es sei ein zeitloses Projekt, dass man auch im kommenden Jahr noch zeigen könne, meint Christoph Häfner.

„Das ist eine tolle Leistung, auf die man aufmerksam machen sollte“, meint Müller und Christoph Häfner fügt hinzu: „Alle waren mit viel Herz dabei. Die Arbeit hat sich wirklich gelohnt.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert