Ausstellung: Fallende Renten und wachsende Altersarmut

Letzte Aktualisierung:
14121087.jpg
„Altersarmut – Nein Danke!“ – das ist die Aussage der Schüler des Berufskollegs für Gestaltung und Technik der Städteregion Aachen.

Eschweiler. Anlässlich des Internationalen Frauentages lädt das Frauen-Netzwerk der Stadt Eschweiler für Mittwoch, 8. März, 17 Uhr, zur Ausstellungseröffnung „Alt, reich und glücklich?!“ zum Thema Frauen und Rente ins Rathausfoyer ein.

Nach der Begrüßung durch die 1. stellvertretende Bürgermeisterin Helen Weidenhaupt, folgt ein Vortrag zum Thema „Frauen und Rente“ von Agnes Zollorsch, Deutscher Sozialverband. Einführende Worte zur Ausstellung sprechen Christoph Köhler und Katrin Reimann, beides Schüler des Berufskollegs für Gestaltung und Technik Aachen.

Frühzeitig daran denken

„Altersarmut – Nein Danke!“ – das ist die Aussage der Schüler der Mittel- und Oberstufe des Berufskollegs für Gestaltung und Technik der Städteregion Aachen. Innerhalb ihrer Ausbildung zu gestaltungstechnischen Assistenten setzten sie sich intensiv mit dem Thema Altersvorsorge auseinander und konzipierten und erstellten eine Ausstellung unter der Überschrift „Alt, reich und glücklich?!“ Dabei entwickelten sie Fotos, Cartoons und Zeichnungen.

Sie stellen dar, wie wichtig es für junge Menschen ist, sich frühzeitig mit der Altersvorsorge zu beschäftigen. Unter anderem gehen sie auf fallende Renten und die wachsende Altersarmut vor allem bei Frauen ein. Die Werke sind bis einschließlich Freitag, 17. März zu sehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert