Ausstellung: Die Netzpython schlängelt sich in der Festhalle

Letzte Aktualisierung:
9853436.jpg
Eine Netzpython: Auch die größte Würgeschlange der Welt ist bei der Ausstellung in der Festhalle Weisweiler zu bewundern. Foto: Stock/blickwinkel

Eschweiler-Weisweiler. Nicht nur Pädagogen halten die „Spinnen- & Reptilien-Ausstellung“ für besonders wertvoll und von hohem schulischen Nutzen. In der Festhalle Weisweiler werden am 25. und 26. April über 270 Tiere und 111 verschiedene Arten von Spinnen, Reptilien, Amphibien und Insekten ausgestellt.

Unter anderem werden einige der größten Reptilienarten weltweit gezeigt, wie die größte Würgeschlangenart, die Netzpython sowie Sporn- und Pantherschildkröten. Die Besucher lernen auch die größte Vogelspinnenart der Welt kennen. Das sind nur einige der zu bestaunenden Tiere, die in mehreren täglich stattfindenden Präsentationen durch die Pfleger aus den Terrarien genommen und auch angefasst werden können.

Die Besucher sollen aktiv in die Thematik mit einbezogen werden. Dabei soll auf anschauliche Weise viel Wissen vermittelt werden. Es werden Fragen aufgeworfen und beantwortet. Schautafeln geben ausführliche Informationen zu den Tieren, die auf Wunsch von den Pflegern auch gerne ergänzt werden, um den Besuchern nicht nur Spektakuläres zu zeigen, sondern auch faszinierende Fakten zu vermitteln.

Wissenschaftliche Aspekte

Auf eine reine „Effekthascherei“ und „Sensationslust“ wurde bei den Exponaten bewusst verzichtet. Ziel der Organisatoren ist es, mit dieser Präsentationsshow einen hohen schulischen Nutzen zu erzielen und wissenschaftliche Aspekte zu berücksichtigen. Somit besitzt die „Spinnen- & Reptilien-Ausstellung“ auch einen hohen pädagogischen Wert, der vor allem auch auf die Vorführung vor der Schulklasse abzielt.

Die Ausstellung öffnet am Samstag, 25. April, und Sonntag, 26. April, jeweils von 11 bis 18 Uhr, in der Festhalle Weisweiler ihre Pforten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert