Auftritt im Talbahnhof: Alfons im Land der Kühlschränke

Letzte Aktualisierung:
10140188.jpg
Alfons bleibt nur so lange, bis er die Deutschen verstanden hat.

Eschweiler. Mit seinem Programm „Mein Deutschland“ gastiert Alfons am Samstag, 30. Mai, 20 Uhr, im Kulturzentrum Talbahnhof am Raiffeisen-Platz.

Mein Deutschland ist eine Aussage. Eine durchaus persönliche. Und vor allem eine, die eigentlich völlig undenkbar war, damals, als alles begann.

Alfons erinnert sich: „Deutschland, das war für junge Franzosen nicht gerade das Ziel der Träume“ – vorsichtig ausgedrückt! ‚Ich will nach Amerika‘ - klar. ,Ich gehe nach Sibirien‘ - interessant! Aber: ,Ich gehe nach Deutschland‘ - ein Fall für den Psychiater! ,Was willst Du bei ,Les Bosch‘?!‘, das war der Spitzname für die Deutschen.

,Bosch‘, wie der Kühlschrank - nicht sehr charmant, aber effizient“, erzählt „der Deutschen liebster Franzose“ (FAZ) über die Prägung in seiner Jugend.

„Doch neulich ist etwas passiert: Es kam der Tag, an dem ich die Hälfte meines Lebens in Deutschland verbracht hatte. Und ich habe überrascht festgestellt, dass sich meine Realität völlig verändert hat. Es ist jetzt nicht mehr nur das Land der Kühlschränke, es ist längst auch ,mein Deutschland‘ geworden.“

Aus dieser Realität hat der Reporter mit Puschelmikro, Trainingsjacke und Akzent ein Bühnenprogramm gemacht – und es genauso betitelt: Mein Deutschland.

In einer kurzweiligen Mélange aus Kabarett, Theaterabend und poetischen Momenten widmet sich Alfons augenzwinkernd der aktuellen Nachrichtenlage, genauso wie kleinen Fundstücken aus dem Alltag seiner Wahlheimat.

Kleingärtner und Hinterwäldler

Und natürlich bringt er eine Auswahl seiner besten Filme auf die Leinwand, seine berühmt berüchtigten Reportagen aus dem Land der Dichter und Denker, Kleingärtner und Hinterwäldler, immer auf der Suche nach dem wahren Wesen der Deutschen. Denn genau das hat es ihm angetan: „Meinen Freunden habe ich damals gesagt: ,Keine Sorge, ich bleibe nur so lange, bis ich die Deutschen verstanden habe!‘ – Alors, ich bin immer noch hier!“

Eintrittskarten gibt es unter anderem in der Buchhandlung Librodrom an der Marienstraße 2 und im Kulturzentrum Talbahnhof, Raiffeisen-Platz 1-3, Telefon 32311, und an der Abendkasse.

 

 

 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert