Auf diese Schüler kann man ganz schön stolz sein

Von: fe
Letzte Aktualisierung:
Sie wirken oft im Verborgenen,
Sie wirken oft im Verborgenen, sind aber stets da, wenn sie gebraucht werden: Die Mitglieder des Schulsanitätsdienstes der Liebfrauenschule mit Lehrer Meik Landsberger standen bei der Ehrung herausragender Schülerinnen und Schüler am Mittwoch im Mittelpunkt. Foto: Ebbecke-Bückendorf

Eschweiler. Für herausragende Leistungen ehrte die Bischöfliche Liebfrauenschule am Mittwoch Schülerinnen und Schüler. Das waren vor allem die überregional erfolgreichen Sportmannschaften.

Ein großes Dankeschön der Schule gab es in diesem Jahr für die Schüler, die sich ehrenamtlich als Schulsanitäter engagieren. Der Schulsanitätsdienst, von Bio-Lehrer Meik Landsberger organisiert, ist täglich präsent und begleitet alle Veranstaltungen der Schule, die Sportwettbewerbe ebenso wie den Weihnachtsbasar. Schulleiter Dr. Manfred Meier dankte allen Mitgliedern für ihr Engagement.

Neun Schüler nahmen an einem Lehrgang für das Französisch-Sprachzertifikat DELF (Diplôme dEtudes en langue française) teil, alle haben die Prüfung in Aachen bestanden und bekamen nun ihre Diplome. Es sind: Angelina Friesen, Christina Garten, Franziska Hardt, Lilly Jansen, John Loske, Celina Schienen, Eva Stenten, Susanne Intrau und Anna Roob.

Beim Känguru-Wettbewerb, einem bundesweiten Mathematiktest, schaffen etwa 0,8 Prozent aller Teilnehmer einen 1. Platz. Vier 1. Plätze haben in diesem Jahr Schüler der Liebfrauenschule belegt: Alexander Dohmen, Damaris Platz, Johanna Platz und Christian Dickmeis.

Das Schwimmteam der Jungen in der Wettkampfklasse III wurde 2011 Städteregionsmeister und erreichte auf Landesebene den 12.Platz. Dafür wurden geehrt: Maximilian Esser, Jonas Gruppe, Yannik Jakobs, Carl-Philipp Könnemann, Niclas Lersch, Alexander Mannich, Till Palmhoff, Jan Röhrig und Niklas Schuster.

Landesmeisterinnen wurden die Schwimm-Mädchen der Wettkampfklasse II. Das sind Pia Dreiner, Sandra Lander, Christina Mannich, Laura Preinich, Annkathrin Haake, Jana Schieren, Sarah Dollhausen, Lisa Dreiner, Ida Schmetz und Pauline Schmetz.

Zwei Basketball-Teams der Liebfrauenschule belegten in diesem Jahr jeweils den 4. Platz im Bereich des Regierungsbezirks Köln. In der Wettkampfklasse III spielten Luisa Wiesen, Ida Schmetz, Nancy Uwagboe, Luca Lamerichs, Anna Herzog, Britta Telschow, Christina Gohmann, Anne Bardenheuer, Freya Wolters, Hannah Steven und Susan Bardenheuer. In der Wettkampfklasse II bestand das Team aus Martina Gielgen, Franziska Hardt, Viktoria Hardt, Vivien Hack, Hannah Ziemons, Annkathrin Haake, Pauline Schmetz, Sandra Lander, Laura Schain und Franziska Gohmann.

Sportlich ganz weit nach oben kamen die Fußball-Mädchen. Das Team der Wettkampfklasse III wurde Landesmeister und qualifizierte sich für den Bundeswettbewerb. Für vier Tage fuhr die Mannschaft, begleitet von Tom Lamerichs und Sportlehrer Hans Mainz, nach Berlin zu den Bundesmeisterschaften. Dort belegte die Mannschaft aus Eschweiler den 12. Platz. Geehrt wurden am Mittwoch Luisa Wiesen, Luca Lamerichs, Britta Telschow, Mara Breuer, Pia Breuer, Gina Gottschalk, Marie Huppertz, Sandra Noichl, Bianca Braun und Laura Kanters.

In den bisherigen Jahren gab es als Belohnung für alle Schülerinnen und Schüler, die für herausragende Leistungen geehrt wurden, ein T-Shirt der Schule. In diesem Jahr ist es anders. Die Ausgezeichneten werden alle zu einem Fußball-Heimspiel der Alemannia Aachen im Frühjahr 2012 eingeladen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert