Auf das Winter-Comeback folgt das Frühjahrsstadtfest

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
5158466.jpg
Indestädter und alle weiteren Interessierten sind am 23. und 24. März in der Innenstadt richtig: verkaufsoffener Sonntag. Foto: imago/Peter Widmann

Eschweiler. Die grauen Wintertage schlagen aufs Gemüt. Noch sechs Tage bis zum Frühlingsanfang. Es wird also Zeit, dass wieder Farbe ins Spiel kommt. Ein strahlendes Sonnengelb wäre nicht schlecht, wenn die Indestadt am übernächsten Wochenende (Samstag, 23. März, 9 bis 16 Uhr, und am verkaufsoffenen Sonntag, 24. März, 13 bis 18 Uhr) ihr Frühjahrsstadtfest in Blüten und Farben feiert.

Sonniges Wetter wäre schon einmal eine gute Voraussetzung für das Frühlingsfest der Geschäftsleute. Für den Rest sorgt Eschweilers Geschäftswelt – mit tollen Frühjahrsangeboten und farbenprächtiger Dekoration in den Schaufenstern und vor den Läden – und der Citymanagement-Verein. Citymanagement-Vereinsvorsitzender Klaus-Dieter Bartholomy und seine Kollegen haben sich wieder ordentlich ins Zeug gelegt und ein bunt-fröhliches Programm vorbereitet.

Die Stadtfestbesucher dürfen sich also auf verschiedenen Aktionen freuen. Auf dem Marktplatz präsentiert sich nicht nur die Jugendfeuerwehr mit Schauübungen, sondern auch die Lernen-Fördern-Werkstätten mit ihren Handwerksbetrieben. Zudem zeigen die Wirtschaftsbetriebe Eschweiler, was ihr beachtlicher Fuhrpark an Müll- und Streufahrzeugen zu bieten hat. Weiter geht‘s auf Ufer- und Neustraße mit Bungee-Jumping, Entenangeln, Karussells und verschiedenen Getränke- und Essensständen. An der Marienstraße (vor P&C) baut das RWE wieder eine Erlebniswelt auf und vor der Sparkasse präsentiert sich ein neugegründeter Eschweiler Motorradclub, der sich „Biker für soziales Engagement“ nennt.

Möglichst viele Blumenläden und Gartencenter an einen kostenfreien Stand in die City zu locken, ist leider fehlgeschlagen. Auf 45 Anfragen seitens des Citymanagement-Vereins kamen nur vier Zusagen von indestädtischen Geschäftsleuten. Nun zeigt ein Aachener Geschäftsmann seine „Gartenträume“ vor der Dreieinigkeitskirche.

Der Oldtimer-Bus ist leider nicht im Einsatz, dafür aber ein Shuttlebus, den Euregio-Tours kostenlos zur Verfügung stellt. Der Bus fährt die Stadtfestbesucher zum Nulltarif und im 30-Minuten-Takt vom Auerbachcenter (Media-Markt) in die Innenstadt (Indestraße/Grabenstraße) und in die Königsbenden (Hit) und wieder zurück.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert