Eschweiler - Auch junge Schützen engagieren sich

Auch junge Schützen engagieren sich

Von: anka
Letzte Aktualisierung:
hehlschütz_bu
Blickt optimistisch in die Zukunft: der teilweise neu gewählte Vorstand der Hehlrather Schützen um den 1. Brudermeister Heinz Siegers mit Präses Pastor Josef Wienand (r.). Foto: Anne Karduck

Eschweiler. Es ist vor allem die gute Gemeinschaft, die die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Hehlrath ausmacht und vielen als Vorbild dient: Ein aktiver und gesunder Vorstand sowie eine bestens funktionierende Kameradschaft, wie Heinz Siegers, 1. Brudermeister, bei der Jahreshauptversammlung betonte.

Nicht zuletzt diese Kameradschaft hat einen immens wichtigen Anteil an der Arbeit der Hehlrather Schützen hat. Hinter einem solchen Erfolgsrezept steht natürlich auch immer ein harmonisch zusammenarbeitender Vorstand, der jetzt zum Teil neu gewählt wurde.

Das Amt des 2. Geschäftsführers wurde an Thomas Zentis, der damit Andreas Forst ablöst, vergeben. Nach über 20 Jahren legte Norbert Hövelmann den Posten des 1. Kassierers ab, er fungiert jedoch noch als 2. Kassierer. Als 1. Kassierer wird deshalb fortan Andreas Forst im Vorstand mit arbeiten. Theo Mertens übernimmt die Aufgaben des 2. Königsadjutanten. Zum kommandierenden Hauptmann wählten die Schützen erneut Thomas Zentis.

Udo Bramhoff und Franz Mankowski werden als Kassenprüfer den Vorstand unterstützen.

„Ich bin froh darüber, dass sich nun auch die jungen Schützen im Vorstand engagieren”, wies Heinz Siegers darauf hin, wie wichtig es sei, dass künftig der Nachwuchs Verantwortung übernehme und neue Ideen in die Bruderschaft einbringe. Jedoch dürfe man das Engagement der langjährigen Vorstandsmitglieder nicht vergessen, so dass es darauf ankomme, neben den Traditionen auch den Spagat zwischen Jung und Alt zu schaffen.

Mit einem sehr erfolgreichen Schützenfest, einem gelungenen Grillfest und dem Vogelschuss sowie Teilnahmen an Festlichkeiten auswärtiger Bruderschaften konnten die Hehlrather Schützen ein überaus positives Fazit aus dem vergangenen Jahr ziehen. Ebenso braucht sich der Vorstand um die Finanzlage keine Sorgen zu machen. Auch in diesem Jahr hat die Schützenbruderschaft viel vor: die Beteiligung an den Karnevalsumzügen in Hehlrath und Eschweiler, das eigene Schützen- und Grillfest und Besuche anderer Festlichkeiten in der Indestadt.

„Wir haben uns im Vorstand dazu entschieden, im Hehlrather Pfarrheim einen eigenen Raum für unsere Treffen anzumieten”, nutzte Heinz Siegers abschließend die Gelegenheit, eine positive Veränderung anzukündigen - eben, damit auch in Zukunft der Zusammenhalt bei den Hehlrather Schützen noch mehr gefestigt werden kann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert