Eschweiler-Hastenrath - Auch der 1. FC Köln ist zu Gast beim Berger Preuß

Auch der 1. FC Köln ist zu Gast beim Berger Preuß

Von: cheb
Letzte Aktualisierung:
14924151.jpg
Gute Laune bei allen Kindern, die an dem Bambiniturnier teilnahmen. Neben Meisterrundensieger Germania Dürwiß, strahlten auch die Kinder der Berger Preußen nach dem knappen Turniersieg. Foto: Christian Ebener

Eschweiler-Hastenrath. Ein erlebnisreiches Wochenende haben alle Beteiligten hinter sich, der SC Berger Preuß hat zum Sommerfest geladen und wurde mit vielen Gästen belohnt, die programmreiche Tage am Sportplatz „Im Kuckuck“ erlebten.

Der Start erfolgte am Freitagabend mit dem Turnier der Alten Herren, das von Mischa Miladinovic organisiert wurde, und endete direkt mit dem ersten Jubel der Heimmannschaft. Die zweite Alt-Herren-Mannschaft des Fusionsclubs aus dem Eschweiler Süden konnte sich im Endspiel gegen Langerwehe durchsetzen und ausgiebig bei der folgenden „Players Night“ mit den vielen Mitspielern feiern.

Die „Gyrostruppe“

Mit guter Laune ging es am Samstag mit der vierten Auflage des Berger-Preuß-Cups weiter. Trotz des Eschweiler Dauerregens gaben die Freizeitkicker alles auf dem nassen Geläuf. Nachdem sich dann die „Gyrostruppe“ im Neunmeterschießen gegen die „Internationalen Spezialitäten“ durchsetzte, dürfte es dann wohl auch so manchen Gast während des Dämmerschoppens in Richtung des Essensstandes getrieben habe.

Matchwinner war übrigens auch hier ein Spieler mit Heimvorteil: Sascha Baginski, Spieler der „Dritten“, verwandelte den entscheidenden Schuss.

Auch ein Verzehrpokal, der „Copa de Cerveza“, wurde bei dem „gut besuchten“ Turnier ausgespielt, wie Jugendleiter Carsten Sauß erklärte. Hier setzten sich dann die „Blauen Böcke“ souverän durch. Der Highlight-Tag war dann sicherlich der Sonntag, der um 11 Uhr mit dem Spiel der A-Jugend gegen die U17 des 1. FC Kölns eröffnet wurde, die mit zwei Nationalspielern anreisten.

Zwar setzte es ein 0:13 für die Heimmannschaft, allerdings zeigten die Preußen gegen den mit Top-Spielern besetzten Gegner eine engagierte Leistung und gaben nie auf, so dass auch Sauß am Ende sichtlich zufrieden war. Einen Dank leitete er auch so gleich an Markus Daun: Der Ex-Profi aus Eschweiler hatte diese Partie schließlich erst möglich gemacht.

Nach einem Einlagespiel der zweiten Bambinimannschaft gegen den SCB Laurenzberg, wurde dann das Turnier der Eschweiler Bambinimannschaften ausgespielt. In Ermangelung einer offiziellen Meisterschaft, hatten diese bereits während der Saison gemeinsam mit Germania Dürwiß, den Sportfreunden Hehlrath, dem SCB Laurenzberg und den Bergrather Falken eine Runde ausgespielt, aus der die Dürwisser als Sieger hervorgingen – und auch mit passenden Meistershirts zum Turnier anreisten.

Sauß betonte, wie wichtig es sei, dass diese Meisterschaft „in Eigeninitiative“ stattfinden konnte und bedankte sich auch für die Kooperation bei den anderen Teams der Indestadt. Seine Freude gilt bereits der Jugendstadtmeisterschaft, die von den Preußen vom 31. August bis zum 3. September organisiert wird.

Bei dem Turnier bei den Preußen standen wieder enge und umkämpfte Spiele auf dem Programm, die jedoch immer mit Fair Play und Spaß an der Sache ausgetragen wurden. In einem spannenden Finale setzte sich schließlich das Team der Hausherren mit nur einem Tor Unterschied gegen Germania Dürwiß durch, wodurch sie sich schließlich von Bürgermeister Rudi Bertram mit dem Siegerpokal ehren lassen durften.

Aber auch bei den Zweitplatzierten aus Bergrath, den Dritten aus Dürwiß und den anderen Teams herrschte beste Stimmung, als sie sich auf dem Weg zum gemeinsamen Erinnerungsbild machten.

Für die passende Musikunterstützung sorgten die Brass-Els-Kapelle am Vormittag und die Nothberger Fanfarentrompeter am Abend.

Zum Sonnenuntergang verzogen sich dann auch die dunklen Wolken, während die große Tombola durchgeführt wurde und schließlich der gemütliche Ausklang des Festes mit zahlreichen Spielern, Trainern und Gästen bis in die späten Abendstunden erfolgte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert