Eschweiler - Auch beim Tag der Sachsen erklingt Eschweilers Stadtmarsch

Auch beim Tag der Sachsen erklingt Eschweilers Stadtmarsch

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Das Orchester der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Eschweiler war jetzt beim „Tag der Sachsen” zu Gast, dem größten Volksfest des Landes mit mehr als 300.000 Besuchern.

Bereits am Freitag fand der erste Auftritt in der Hochschule Mittweida statt, auf der sogenannten Chorbühne. Weiter ging es zur nächsten Bühne, der Begrüßungsbühne, wo um 18 Uhr das zweite Platzkonzert stattfand.

Am Samstag startete das dritte Platzkonzert um 12 Uhr, wieder in Mittweida, auf der Karnevalsbühne des BDK. Hier konnte man Gäste aus der Nähe - und zwar das Prinzendreigestirn aus Bornheim - mit heimatlichen, rheinischen Stimmungsliedern überraschen. Beim Eintreffen wurde natürlich der „schmucke Prinz” gespielt, was den Tross aus Bornheim dazu veranlasste, hüpfend den Festplatz zu betreten.

Der Haupttag dieses Wochenendes war natürlich der Sonntag mit dem großen Festumzug, der live vom MDR übertragen wurde. Von der Länge und vom Publikum her war er gleichzusetzen mit dem Eschweiler Rosenmontagszug. Beim Vorbeimarsch an der Bühne des MDR spielte das Orchester selbstverständlich den Eschweiler Stadtmarsch, den Laridah. Nach dem Festzug blieben die Indestädter noch einige Stunden in der Stadt, bevor die Rückfahrt ins Hotel nach Chemnitz anstand.

Eingeladen zu diesem Wochenende war das Orchester vom Oberbürgermeister der Stadt Mittweida. Ein weiteres Dankschreiben und eine persönliche Gratulation zu unseren Auftritten erreichte uns mit der Post zwei Tage später vom Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen mit dem Zitat: „Ihnen und all Ihren Unterstützern danke ich für das wunderbare, ehrenamtliche Engagement. Sie bereichern mit Ihrer Arbeit unseren Freistaat Sachen und dafür wüsche ich Ihnen auch weiterhin viel Erfolg und Schaffenskraft.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert