Auch 2013 immer auf dem Laufenden

Von: rpm
Letzte Aktualisierung:
4714217.jpg
Immer auf dem Laufenden: Das Team der Lokalredaktion Eschweiler ist auch im kommenden Jahr immer in Bewegung, Sie mit guten Nachrichten zu versorgen. Montage: Claßen

Eschweiler. Wer in den zurückliegenden Wochen von einer „White Christmas“, wie Weiße Weihnachten auf Neudeutsch heißt, geträumt hat, der wurde enttäuscht. Regen statt Schnee bestimmte die Feiertage. Was aber weit weniger „schlimm“ war, als man vermuten könnte: Wenn sich die Wolken verzogen, herrschte strahlend blauer Himmel mit geradezu österlichen Temperaturen. Biergartenwetter mitten im Winter. Sonnige Aussichten, die einem warm ums Herz werden lassen. Ein gutes Omen fürs kommende Jahr?

Wir wollen hier keine Kaffeesatzleserei betreiben. Vielleicht kommt er ja noch, der Winter. Ganz sicher werden einige von uns unter „Niederschlägen“ zu leiden haben, die ihnen das Wasser bis zu Hals stehen lassen. Und ebenso sicher, wie bislang unerwartete Ereignisse etlichen unter uns die Laune gründlich verhageln werden, wird auch so mancher überraschende Sonnenstrahl ein Lächeln in unsere Gesichter zaubern.

Eschweiler 2013. Ein weiteres Jahr, in dem die Stadt versucht, ihre Finanzlage (er)tragbar zu gestalten, in dem um die Zukunft des Blausteinsees gerungen und die Innenstadt lebenswerter gestaltet wird. Ein Jahr, in dem – wie in jedem Jahr – im Rat wie in den bald rauchfreien Kneipen heiß um den allein seligmachenden Weg politischer Entscheidungen diskutiert wird, während sich einmal mehr bewahrheitet, was einst John Lennon gesagt hat: Leben ist das, was passiert, während du gerade eifrig andere Pläne machst.

Vielfalt von Nachrichtenströmen

Ereignisse, Diskussionen, Entscheidungen: Was sich in den zurückliegenden zwölf Monaten in Eschweiler ereignet hat, das haben wir in den vergangenen Tagen für Sie noch einmal schlaglichthaft zusammengefasst. Was sich in den nächsten zwölf Monaten hier tun wird, darüber werden wir Sie täglich auf dem Laufenden halten. Und das gleich mehrfach und rund um die Uhr: in der vertrauten Papierform, als e-Paper, im Internet unter www.az-web.de und www.an-online.de, via Facebook sowie als App auf Ihrem iPad und iPhone. Ganz nach den beiden Mottos der Stadt: Eschweiler – mit Energie in die Zukunft. Und natürlich: Eschweiler – immer in Bewegung.

Wie die Herrschaften auf unserem Bild: immer in Bewegung – immer auf dem Laufenden. Schon beim berühmtesten Lauf der Geschichte ging es nicht darum, eine Strecke X in Rekordzeit zurückzulegen. Sondern darum, eine Nachricht möglichst schnell zu überbringen. Marathon ist bekanntlich der Name eines Dorfs im antiken Griechenland an der Ostküste von Attika, nordöstlich von Athen. Hier wurde 490 v. Chr. die berühmte Schlacht zwischen Athenern und Persern ausgetragen wurde. Dabei wurde die persische Armee unter Dareios I. von den Athenern unter Miltiades besiegt. Der olympische „Marathonlauf“ erinnert an die sagenhafte Leistung eines Boten, der die 42,195 Kilometer lange Strecke bis Athen lief, um die Siegesnachricht zu verkünden. Der Erzählung nach schrie Phidippides bei seiner Ankunft auf dem Areopag, dem Sitz des Athener Rates, „Wir haben gesiegt!“ und starb auf der Stelle.

Gute Nachrichten – und zwar möglichst viele davon – möchten auch wir Ihnen im Neuen Jahre vermitteln. An ein ruhestandsloses Umkippen denkt momentan allerdings niemand von uns.

Begleiten Sie uns!

In Berichten und Kommentaren wollen wir auch in den vor uns liegenden zwölf Monaten Tag für Tag dafür sorgen, dass im Lokalteil Ihrer Zeitung aus Ihrer Stadt, Ihrem Ort, Ihrem Verein, Ihrer Straße über Ihren Einsatz, Ihre Belange, Ihre Anliegen, Ihre Wünsche, Ihre Anregungen, Ihre Kritik berichtet wird. Dass nicht alles, was das Leben in Eschweiler ausmacht, Platz auf Zeitungsseiten finden kann, dafür bitten wir Sie einmal mehr um Verständnis. Und auch dafür, dass Sie hier immer wieder mal Berichte finden, die Sie überhaupt nicht interessieren – anderen dagegen bedeuten gerade diese eine ganze Menge. Die Vielfalt ist es, die das Leben in einer Stadt ausmacht.Für Ihre Treue, Ihre Zuschriften, Ihre Ideen, Ihre konstruktive Kritik und Ihre Anregungen, Ihre Freude und Ihren Ärger sagen wir herzlich Dank. Ebenso wie für Grüße, die uns zu den Festtagen erreichten.

Wir – das sind auf obigem Foto von links nach rechts Andreas Röchter (ran), Jana Röhseler (jana), Rudolf Müller , Joachim Peters (jope), Sabine Bergs (bine), Volker Rüttgers (vr), Julia Meuser (jlm), Anna Reinmuth (mut), Friedhelm Ebbecke-Bückendorf (eb), Nils Aßmus (na), Patrick Nowicki (pan), Sandra Ziemons (zsa), Laura Beemelmanns (lbe), Tobias Röber (tob), Katja Bach (kaba), Irmgard Röhseler (irmi) und Theres Dickmeis (thd). Mit im Team, aber nicht im Bild: Paul Santosi (ps), Katja Brocker (kbr), Sarah Merk (smi) und Sonja Essers (se). Und für uns alle, Redakteure wie Mitarbeiter, gilt auch diesmal selbstverständlich: Begleiten Sie uns durchs ganze neue Jahr, durch 2013: mit Tipps, Kritik und Anregungen. Wir kümmern uns drum. Versprochen!

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert