Eschweiler - Athleten des Marathon-Clubs zeigen ihre Klasse

Athleten des Marathon-Clubs zeigen ihre Klasse

Letzte Aktualisierung:
11130148.jpg
Jürgen Kerinnis (links) und Ralf Spiesecke waren für den Marathon-Club beim Drachenlauf am Start. Foto: Sportograf

Eschweiler. Beim 46. Internationalen Volkslauf der DJK Jung Siegfried Herzogenrath waren zwölf Mitglieder vom Marathon-Club Eschweiler am Start.

Bei optimalen Bedingungen hatten sich die meisten Aktiven für einen Start über die Halbmarathondistanz entschieden, die als Kreismeisterschaft ausgeschrieben war. Die Kreismeisterschaft konnten Florian Biedermann nach 1:53:07 Stunden in der Altersklasse M 40 und Manfred Müllejans nach 1:39:37 Stunden in der Altersklasse M 65 gewinnen.

Den 2. Platz in der Kreismeisterschaft belegten Heinz Feilen nach 1:27:58 Stunden in der Altersklasse M 50 und Franz-Josef Bierfeld nach 1:47:53 Stunden in der Altersklasse M 60.

Den 3. Platz in der Kreismeisterschaft belegte Sandy Cürsgen nach 1:56:18 Stunden in der Altersklasse W 45. Schnellster MCE‘ler war Andrea Spanu nach 1:23:50 Stunden. Holger Klein überquerte nach 1:45:01 Stunden die Ziellinie und Andreas Mohr nach 1:45:30 Stunden. Patrick Thevis lief nach 1:47:18 Stunden ins Ziel und Hans-Jürgen Wichert nach 1:51:24 Stunden.

Beim Zehn-Kilometer-Wettbewerb waren Burkhard und Judith Pütz am Start. Burkhard Pütz lief die Distanz in 48:43 Minuten und Judith Pütz in 89:50 Minuten.

Beim 13. Drachenlauf in Königswinter waren Jürgen Kerinnis und Ralf Spiesecke vom Marathon-Club Eschweiler am Start. Der anspruchsvolle 25-Kilometer-Kurs mit etwa 950 Höhenmetern verlangte den Läufern einiges ab. Über den Ölberg und Lohrberg führte die Strecke hinauf zur Löwenburg, auf den Drachenfels und den Petersberg.

In diesem Jahr durften auch wieder der Eselsweg und das Nachtigallental durchlaufen werden. Das Rennen begann, bedingt durch den sofortigen Anstieg, recht verhalten. Nach und nach zog sich das Feld im Abstieg vom Ölberg auseinander. Im Vergleich zum Vorjahr waren die Zeiten in der Spitze schneller. Nach 2:34:38 Stunden überquerte Jürgen Kerinnis die Ziellinie. Ralf Spiesecke lief die Distanz in 2:40:18 Stunden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert