Arbeiterwohlfahrt bereitet 41 Kindern abwechslungsreiche Ferien

Von: se
Letzte Aktualisierung:
6032363.jpg
Die 41 Teilnehmer und ihre Betreuer freuen sich auf zwei tolle Wochen mit einem abwechslungsreichen Programm bei dem keine Langeweile aufkommt. Foto: Sonja Essers

Eschweiler-Dürwiß. Lisa Plum ist 20 Jahre alt. Bereits seit drei Jahren ist sie als Betreuerin bei den Ferienspielen der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Dürwiß dabei. Lisa macht die ehrenamtliche Betreuung der Kinder sehr viel Spaß. Schon als Kind nahm sie selbst an den Ferienspielen teil und blieb danach weiter dabei.

„Für die Ferienspiele opfere ich zwar meine Freizeit aber die nutze ich hier besser als wenn ich Zuhause vor dem PC sitzen würde“, meint die angehende Erzieherin. Auch Leiterin Ruth Münstermann freut sich sehr über das Engagement ihrer neun Betreuer. Schließlich sei dies in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich. „Es wird immer schwieriger Betreuer zu finden, egal ob es Mütter oder Jugendliche sind“, erklärt Münstermann, die genauso wie die anderen Betreuer mit Leidenschaft dabei ist. Schließlich geht es in diesen zwei Wochen ausschließlich um die Teilnehmer.

Jede Menge Spaß

„Wir gehen auf die Wünsche der Kinder ein“, sagt Münstermann, die sich bereits ein halbes Jahr im Voraus Gedanken über das Programm der Ferienspiele macht. Das ist schließlich so beliebt, dass es für die vielen Kinder, die mitmachen wollen Wartelisten gibt. Immerhin bietet das bunte und abwechslungsreiche Programm den 41 Teilnehmern zwischen sechs und 14 Jahren jede Menge Spaß.

Los ging es am Montag mit dem „Kennenlerntag“. Nachdem die Teilnehmer an der Grillhütte in Dürwiß eingetroffen waren, spielten sie mit ihren Betreuern einige Spiele um sich gegenseitig kennen zu lernen. Am Nachmittag stand dann der Besuch im Freibad sowie auf dem gegenüberliegenden Spielplatz an.

Besuche im Aachener Tierpark in der Eschweiler Bücherei sowie bei der Feuerwehr und eine Fahrt zum belgischen Spielplatz „Bockrijk“ runden die erste Woche der Ferienspiele dann ab. Auch in der zweiten Woche kommt bei den Teilnehmern keine Langeweile auf. Schwimmen, Radtouren und Kegeln stehen genauso auf dem Programm wie zwei Übernachtungen an der Grillhütte inklusive Nachtwanderung und Disco.

Den Abschluss bildet am Freitag eine Fahrt in das „Bubenheimer Spieleland“ auf welches sich die Kinder besonders freuen. „Im vergangenen Jahr hatten wir diesen Ausflug nicht im Programm, da haben sich die Teilnehmer beschwert, und so haben wir ihn diesmal wieder mit reingenommen“, sagt Ruth Münstermann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert