Andreas Mauritz wird Pfarrer an St. Jakob in Aachen

Letzte Aktualisierung:
mauritz2_
Pfarrer Andreas Mauritz freute sich sehr über das Bild von St. Severin, das Manfred Schepp (links) ihm nach dem Abschiedsgottesdienst im Namen der Gemeinde überreichte.

Eschweiler. Die Katholiken in Weisweiler und Hücheln sind wieder ohne eigenen Geistlichen. Am Samstag und Sonntag nahmen sie Abschied von Pfarrer Andreas Mauritz. Er wurde nach Aachen berufen, wo er die Gemeinen St. Jakob, Heilig Geist, Maria im Tann und St. Hubertus betreuen wird.

Über die endgültige Nachfolge von Pfarrer Franz-Josef Wynen, der im Oktober 2009 in Ruhestand ging, ist noch nichts bekannt. Der 47-jährige Mauritz, der seit 17 Jahren in Weisweiler lebt, hat bisher vor allem überregionale Aufgaben wahrgenommen. So war er in den 90er Jahren jeweils mit einer halben Stelle Diözesankurat der DPSG-Pfadfinder und Regional-Jugendseelsorger. Ehrenamtlich ist er seit langem auch als Vorsitzender des regionalen Caritasverbandes tätig.

Das Engagement für die Jugend und die Pfadfinder dauert an: Ende Juli wird Andreas Mauritz am World Jamboree in Schweden teilnehmen, dem weltweiten Treffen der Pfadfinder mit voraussichtlich 40.000 Teilnehmern. Er ist dort dann einer der beiden geistlichen Betreuer der deutschen Pfadfinder.

Bundespräses der Jugend

Von 2003 bis 2009 arbeitete der Geistliche als Bundespräses der Bundes deutscher katholischer Jugend (BDKJ) in Düsseldorf, anschließend wurde er vom Aachener Bischof zum Priesterlichen Mitarbeiter für die Regionen Düren und Aachen-Land ernannt. So lag es für ihn nahe, nach der Verabschiedung von Pfarrer Wynen stärker in die Seelsorge der Gemeinden St. Severin Weisweiler und St. Johann-Baptist in Hücheln einzusteigen.

Höchster Kirchturm Aachens

Von „hoher Wertschätzung” und „einer guten Zusammenarbeit” sprachen Vertreter des Kirchenvorstands bei der Abschiedsfeier am Sonntag. In einer Messe in St. Severin, die von Pfarrer Josef Wienand konzelebriert und vom Jugendchor der Pfarre mit gestaltet wurde, und bei einem anschließenden Beisammensein im Pfarrheim dankte Mauritz den Weisweiler Pfarrmitgliedern für viele gute Begegnungen, gute Gespräche und gute Zusammenarbeit. Manfred Schepp überreichte im Auftrag des Kirchenvorstands ein Bild der Weisweiler Kirche und danke Mauritz für sein Wirken: „Sie haben klare Prioritäten gesetzt in Weisweiler. Die Verbundenheit mit Ihnen wird den Abschied überdauern.”

Das Bild, versicherte Pfarrer Mauritz, werde einen Ehrenplatz in seinem künftigen Pfarrhaus erhalten. Wann er dieses Pfarrhaus beziehen wird, steht allerdings noch nicht fest. In dem Gebäude wurde Hausschwamm festgestellt - ein Gebäudeschaden, der schon in der Bibel erwähnt wird, wie Mauritz seiner Gemeinde amüsiert mitteilte, im 14. Kapitel des Buches Levitikus. Er hofft, dass sein neues Aachener Domizil nicht so behandelt werden muss, wie es die Bibel als letzte Möglichkeit rät: „Man soll es niederreißen und seine Steine, seine Balken und seinen ganzen Verputz vor die Stadt bringen an einen unreinen Ort.” Bis die Schäden behoben sind, wird Mauritz jedenfalls noch in Weisweiler wohnen bleiben.

Am 13. Februar wird Andreas Mauritz als neuer Pfarrer von St. Jakob in Aachen feierlich eingeführt, in einer Messe um 15 Uhr durch Regionaldekan Josef Voss. An der Feier werden sicher auch einige Katholiken aus Weisweiler teilnehmen. Seine Weisweiler Messdiener lud der Geistliche am Sonntag bereits zu einer Besichtigung der Kirche St. Jakob ein. Die Kirche habe nicht nur die älteste Glocke in Aachen, sondern auch den höchsten Turm. Von dort oben könne man sogar auf den Dom hinunter schauen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert