Eschweiler - An der Euregiobahn hat Mark Britton seine helle Freude

An der Euregiobahn hat Mark Britton seine helle Freude

Von: mic
Letzte Aktualisierung:
britton4_
Da legt man sich hin vor Lachen: Mark Britton begeisterte im Talbahnhof mit Wortwitz und urigen Verrenkungen. Foto: Cremer

Eschweiler. Mark Britton ist einfach zum Schießen komisch. Sein erfrischender Wortwitz, gepaart mit uriger Pantomime und den merkwürdigstens Verrenkungen, ließ den Zuschauern beim „Kult(ur)-Sommer im Talbahnhof keine Chance: Ein ums andere Mal mussten sie herzhaft lachen.

Kulturwirt Walter Danz freute sich am Sonntag über strahlenden Sonnenschein, denn so konnte die mittlerweile dritte Veranstaltung der Reihe „Kult(ur)-Sommer 2009” wie geplant im Biergarten stattfinden. Und er freute sich ebenso über seinen Bühnengast Mark Britton, Engländer, Deutscher aus Erfahrung und Wahl-Kölner aus Überzeugung.

Das 50-jährige Multitalent brachte Ausschnitte aus seinen aktuellen Programmen, ließ aber keine Gelegenheit aus, spontan Dinge um ihn herum aufzugreifen.

So hatte es ihm besonders die Euregiobahn angetan. Jedesmal, wenn ein Zug einrollte, hatte er einen passenden Kommentar parat: „Da sitzt ja kein einziger Passagier drin, das kostet alles unsere Steuergelder.” Oder: „Sollen wir mitfahren? Das wird eine lustige Tour.”

Beim zweiten oder dritten Zug gestand er den Zuschauern dann, dass er Raucher sei und wie blödsinnig er die Unterteilung der Großraumwagen in Raucher und Nichtraucher gefunden habe. „Das wäre so, als würde man ein Schwimmbecken in Pinkler und Nichtpinkler aufteilen.”

Ansonsten redete Mark Britton über sein „Problem, Engländer zu sein” und über seine schweren Jugendtage auf der Insel: „Es war eine Kindheit im Regen. England braucht ein Dach.”

Aber auch die ganz normalen Tücken des Familienlebens machen Britton, der mit einer Deutschen verheiratet ist, zu schaffen. „Wir haben zwei Kinder, vier und vierzehn Jahre alt, und wir erleben das volle Programm, vom Krippenspielbau bis hin zum Kiffen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert