Ambulanter Hospizdienst: Weitere Ehrenamtler werden gesucht

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler/Stolberg. Der Ambulante Hospizdienst Eschweiler/Stolberg bietet in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Helene-Weber-Haus in Stolberg ab Januar 2016 einen neuen Kurs zur Mitarbeit im ambulanten Hospizdienst an.

Seit 1998 setzt sich das Haus ehrenamtlich dafür ein, dass Menschen bis zuletzt ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben führen können. Die Ehrenamtler begleiten schwerkranke Menschen und ihre Angehörigen da, wo sie zu Hause sind, in ihren Wohnungen oder im betreuten Wohnen und in Pflegeheimen. Da das Angebot nach Begleitungen immer mehr nachgefragt wird, werden neue ehrenamtliche Helfer gesucht.

Der Ermutigungs- und Befähigungskurs zur ambulanten Hospizarbeit steht allen interessierten Frauen und Männern offen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Kursteilnehmer bringen ihr Lebenswissen, ihre Begabungen und ihre Zeit ein.

Ermutigung und Befähigung

Ehrenamtliche sind neben Angehörigen und Freunden diejenigen, die ohne eine beruflich gebundene Rolle dem sterbenden Menschen begegnen. Sie bringen Alltägliches in die von Krankheit bestimmte Welt.

In einem Vorgespräch gibt es Informationen über den Ablauf und die Inhalte des Kurses, sowie die Anforderungen, die das Seminar an die Teilnehmenden stellt.

Der gesamte Ermutigungs- und Befähigungskurs umfasst 120 Stunden. Der Basiskurs beginnt mit einem Einführungswochenende am 16. und 17. Januar 2016. Die Kurse finden im Helene-Weber-Haus, Oststraße 66 in Stolberg statt.

Die Kurse werden geleitet von Gabriele Schippers, Diplom-Psychologin und Koordinatorin des Ambulanten Hospizdienstes Eschweiler/Stolberg und Christina Schuch, Diplom-Psychologin und Trauerbegleiterin. Nach Beendigung der Ausbildung und dem Einstieg in die praktische Hospizarbeit können die Kursabsolventen an den Weiterbildungen und der Supervision des Hospizdienstes teilnehmen.

Weitere Informationen zum Kurs und Hospizdienst sowie Anmeldungen zum Vorgespräch bei Gabriele Schippers während der Bürozeiten dienstags von 16 bis 18 Uhr und donnerstags 15 bis 17 Uhr im Städtischen Seniorenzentrum Marienstraße 7 in Eschweiler, Telefon mit Anrufbeantworter: Telefon 02403/505381, E-Mail: info@ahd-eschweiler-stolberg.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert