Eschweiler - Amateurfußball: „Traumkonstellation“ am kommenden Sonntag

Amateurfußball: „Traumkonstellation“ am kommenden Sonntag

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
15656615.jpg
Das Abstiegsgespenst zeigt sich bei einigen Vereinen schon in dieser Phase der Saison. Foto imago/Bild13 Foto: imago/Bild13

Eschweiler. Innerhalb von vier Tagen weitere sechs Punkte auf das Konto eingezahlt und damit für eine „Traumkonstellation“ am kommenden Sonntag gesorgt: Der SV St. Jöris reist als Tabellenführer der Kreisliga A zum Spitzenspiel und Derby beim nun wieder schärfsten Verfolger Fortuna Weisweiler, der an diesem Wochenende spielfrei war.

Dem 4:1-Sieg im Nachholspiel gegen den SV Kohlscheid (Torschützen Kevin-Marius Gulba, Tim Goldner, Michael Lisowski, hinzu kam ein Eigentor der Kohlscheider) am Donnerstagabend ließ der Aufsteiger am Sonntag einen 1:0-Erfolg über den Tabellendritten FV Vaalserquartier folgen. Kevin-Marius Gulba erzielte in der 33. Minute das Tor des Tages und verschaffte dem inde-städtischen Spitzenduo Luft in Richtung Rang drei, denn die Elf aus Vaalserquartier weist nun bereits sechs beziehungsweise fünf Zähler Rückstand auf die Plätze eins und zwei auf.

Erstaunlich: Im Duell gegen den starken Mitaufsteiger aus Aachen rief der SV St. Jöris nach dem Seitenwechsel sein spielerisches Potenzial zwar nur noch sporadisch ab, blieb aber im zehnten Punktspiel der Saison zum fünften Mal ohne Gegentor. Somit treffen am Sonntagmittag (Anstoß 12.45 Uhr) im Weisweiler Hubert-Bündgens-Stadion die beiden Kreisliga A-Mannschaften aufeinander, die mit bisher jeweils nur neun Gegentoren die kompaktesten Einheiten bilden.

Dagegen kann das Motto beim SC Berger Preuß bis zur Winterpause nur „Augen zu und durch“ lauten, bevor es nach einer hoffentlich besseren Vorbereitung als im Sommer in die zweite Saisonhälfte geht: Gegen die SG Stolberg setzte es eine deftige 2:5-Heimniederlage, die schon beim 1:4-Zwischenstand zur Halbzeit mehr als deutliche Konturen angenommen hatte. Der Tabellenzwölfte weist (bei einem Spiel weniger) vier Punkte Vorsprung auf den VfL Vichttal auf, der momentan Abstiegsrang 14 einnimmt und trifft in den noch verbleibenden vier Partien vor der Pause auf den SV Kohlscheid (Platz 5), Teutonia Weiden (9.), FV Vaalserquartier (3.) und Schlusslicht Armada Euchen-Würselen, gegen das unbedingt etwas Zählbares herausspringen sollte.

Mit einem torlosen Remis kehrte Rhenania Lohn vom Spitzenspiel der Kreisliga B Düren bei der nach wie vor ungeschlagenen SG Broich/Tetz heim. Beide Kontrahenten mussten somit den neuen Tabellenführer Amicitia Schleiden, der in Jülich-Selgersdorf einen 9:0-Kantersieg feierte, an sich vorbeiziehen lassen. Die Konstellation an der Spitze verheißt weiterhin einen äußerst spannenden Kampf um Meisterschaft und Aufstieg: Schließlich sitzt dem Spitzenreiter ein punktgleiches Trio, bestehend aus Rhenania Lohn, der SG Broich/Tetz und dem Merscher SV im Nacken, dessen Rückstand jeweils nur einen Zähler beträgt. Zwei weitere Punkte dahinter lauert der SC Ederen, der aber auch zwei Partien weniger absolviert hat als die vier vor ihm platzierten Mannschaften.

Die zweite Heimpleite in Folge kassierten die Sportfreunde Hehlrath in der Aachener B-Liga. Unterlag die Elf vom Maxweiher vor zwei Wochen Borussia Brand mit 1:3, erwies sich diesmal der FC Stolberg als Stolperstein. Markus Forst glich den frühen Rückstand zwar bereits in der zwölften Minute aus, doch anschließend hatten die Sportfreunde ihr Pulver verschossen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel das Gegentor zum 1:2, zehn Minuten nach dem Seitenwechsel stand der 1:4-Endstand fest.

Hehlrath bleibt Zweiter, der FC Roetgen II hat jedoch nach Punkten aufgeschlossen. Andererseits schöpft Rhenania Eschweiler im Tabellenkeller Hoffnung. Der bisherige Vorletzte schickte GW Mausbach nach Treffern von Elias Dittrich, Fatlind Statovci (2x) und Mohamed Krichi mit einem überraschend deutlichen 4:1 nach Hause, feierte den zweiten Heimsieg in Folge und schob sich vorbei am SCB Laurenzberg auf Platz 14. Dieser kassierte beim nun Tabellenvierten Eintracht Kornelimünster eine Niederlage der bittersten Art: Zunächst verspielte der Aufsteiger noch in der ersten Halbzeit eine zwischenzeitliche 2:0-Führung, die Kevin Meisen und Kevin Jersch herausgeschossen hatten. Als dann alles nach einem ebenfalls im Vorfeld nicht zu erwartenden Remis aussah, fiel in der Schlussminute das Gegentor zum entscheidenden 2:3, das die Schwarz-Gelben zum vierten Mal in Folge mit leeren Händen dastehen ließ.

Ein echter Coup

Einen echten Coup landete in der Kreisliga C, Staffel 3, der SV Falke Bergrath, der den bislang verlustpunktfreien Tabellenführer Eschweiler FV auf eigenem Platz mit 2:1 bezwang, damit den Erfolg vom Finaltag der Stadtmeisterschaft wiederholte, als die Falken im Spiel um Platz drei mit dem gleichen Ergebnis die Nase vorne hatten, und nach zuletzt sechs Siegen und einem Unentschieden den zweiten Tabellenplatz zurückeroberte. Der Vorsprung des EFV auf den derzeit schärfsten Verfolger, der mit nur einem Zähler aus den ersten drei Spielen in die Spielzeit gestartet war, beträgt vor dem Heimspiel gegen Breinigerberg aber immer noch sieben Punkte.

Ohne zählbaren Erfolg blieben der SV St. Jöris II sowie die beiden vom Abstieg bedrohten Mannschaften von Germania Dürwiß und Rhenania Eschweiler II. Sechs Punkte fuhren dagegen die Reserveteams des SC Berger Preuß ein: Die Zweitvertretung setzte sich Dank eines Dreierpacks von Christian Krämer mit 3:1 gegen den bisherigen Zweiten SG Stolberg II durch und bleibt als Vierter in Reichweite von Relegationsplatz zwei. Die 3. Mannschaft gab Rasensport Brand II mit 3:0 das Nachsehen und belegt mit einem Punkt Rückstand auf Inde Hahn II den 2. Platz in der Staffel 4 der C-Liga. Am Sonntagvormittag steht nun in Hahn das Gipfeltreffen Eins gegen Zwei auf dem Programm.

Kaum ein Kraut gewachsen

Vier Tore (Wendy Berkers, Britta Telschow, Milica Kostic, Anja Schmidt) erzielten die Frauen von Falke Bergrath am Sonntag im Bezirksliga-Duell bei GW Brauweiler. Doch gegen die Offensivkraft des Tabellenzweiten, der in nun sieben Spielen 55 Tore erzielte, war kaum ein Kraut gewachsen, so dass nach 90 Minuten ein 4:8 aus Bergrather Sicht auf der Anzeigetafel vermerkt war. Erfolgreicher gestaltete der SCB Laurenzberg das Wochenende. Vom Gastspiel beim FFC Bergheim brachte der Aufsteiger die volle Punktausbeute mit.

Anne Leah Koerner traf zum 1:0, bevor ein Doppelschlag von Nora Berisha in den Minuten 65 und 67 die Schwarz-Gelben im zweiten Abschnitt endgültig auf die Siegerstraße brachte. Laurenzberg empfängt nun am Sonntagvormittag als Fünfter den Vorletzten aus Pulheim. Die Falken fordern vier Stunden später als derzeit Achter der Tabelle den Sechsten Bergheim heraus.

Die Ergebnisse im Überblick

Ergebnisse: Welldorf-Güsten - Wenau 1:1, Langerwehe - Mechernich 5:1, St. Jöris - SV Kohlscheid 4:1, St. Jöris - Vaalserquartier 1:0, Berger Preuß - SG Stolberg 2:5, Wenau II - Rurdorf 2:2, Hehlrath - FC Stolberg 1:4, Rhen. Eschweiler - Mausbach 4:1, Kornelimünster - Laurenzberg 3:2, SG Broich/Tetz - Lohn 0:0, Langerwehe II - CSV Düren 0:2, Haaren II - St. Jöris II 6:1, Rhen. Eschweiler II - Linden-Neusen II 0:1, Berger Preuß II - SG Stolberg II 3:1, Bergrath - Eschweiler FV 2:1, Dürwiß - Dorff 1:4, Berger Preuß III - Raspo. Brand II 3:0, Jüngersdorf II - Lohn II 0:5, GFC Düren 99 III - Wenau III 12:2, Bergrath II - Eschweiler FV II 0:6, Hehlrath II - Büsbach II 8:0, Atsch - Laurenzberg II (Do., 19.30 Uhr), Col. Donnerberg III - Dürwiß II 17:0; Frauen: Brauweiler - Bergrath 8:4, Bergheim - Laurenzberg 2:3.

Die Spiele des kommenden Wochenendes: Bezirksliga: Germania Lich-Steinstraß - Langerwehe (Fr., 19.30 Uhr), Jugendsport Wenau - Spfr. Düren ; Kreisliga A Aachen: Weisweiler - St. Jöris (So., 12.45 Uhr), SV Kohlscheid - Berger Preuß (So., 14.45 Uhr); Kreisliga A Düren: Huchem-Stammeln - Wenau II (So., 14.30 Uhr); Kreisliga B Aachen: Laurenzberg - VfL 05 Aachen, Breinig III - Hehlrath, FC Stolberg - Rhen. Eschweiler (alle So., 14.30 Uhr); Kreisliga B Düren: Lohn - Barmen (So., 14.30 Uhr), Merken - Langerwehe II (Fr., 19 Uhr); Kreisliga C Aachen: Linden-Neusen II - Dürwiß (So., 11 Uhr), FC Stolberg II - Rhen. Eschweiler II (So., 12 Uhr), St. Jöris II - Bergrath, Eschweiler FV - Breinigerberg, Venwegen - Berger Preuß II (alle So., 14.30 Uhr), Hahn II - Berger Preuß III (So., 11 Uhr); Kreisliga C Düren: Lohn II - Türkischer SV Düren II (Fr., 19.30 Uhr), Wenau III - Golzheim II (Sa., 18.30 Uhr); Kreisliga D Aachen: Laurenzberg II - Bergrath II, Dürwiß II - Hehlrath II (beide So., 12.45 Uhr), spielfrei: Eschweiler FV II; Frauen-Bezirksliga: SCB Laurenzberg - Pulheim (So., 11 Uhr), Bergrath - Bergheim (So., 15 Uhr).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert