Eschweiler - Amateurfußball: St. Jöris gewinnt Derby, Berger Preuß im Sinkflug

Amateurfußball: St. Jöris gewinnt Derby, Berger Preuß im Sinkflug

Von: ran
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Licht und Schatten hielt der zweite Spieltag nach der Winterpause für die indestädtischen Fußballer bereit: Erneut blieben die beiden Eschweiler A-Ligisten ohne Sieg, doch immerhin erkämpfte Fortuna Weisweiler ein beachtliches Remis gegen den Tabellenführer. In der B-Liga zeigte sich Spitzenreiter SV St. Jöris nach der ersten Saisonniederlage gut erholt.

Unterschiedlich fallen auch die Befindlichkeiten bei den Reservemannschaften des SC Berger Preuß in der Kreisliga C aus. Während die 3. Mannschaft vom Spitzenspiel bei Inde Hahn II einen wichtigen Punkt mitbrachte und die Tabellenführung der Staffel 4 verteidigte, musste die bis zur Winterpause ungeschlagene Zweitvertretung in Dorff die zweite Niederlage in Folge hinnehmen, was den Rückstand auf Spitzenreiter Mausbach vor dem direkten Duell am kommenden Sonntag auf fünf Punkte anwachsen ließ.

Drei Gegentore in fünf Minuten

Ein siebter Platz zu Beginn der Rückrunde ist für einen Aufsteiger aller Ehren wert. Doch der SC Berger Preuß tut sich nach einem fulminanten ersten Saisondrittel in der A-Liga zunehmend schwer. Beim nach wie vor hinter der Mannschaft von Thomas Fourné platzierten Burtscheider TV setzte es nun ein 1:5, die sechste Niederlage in Folge! Dabei lautete der Zwischenstand, nachdem Mike Gebauer in der 60. Spielminute zum 1:1 ausgeglichen hatte, bis zur 76. Minute 1:1.

Drei Gegentreffer in fünf Minuten besiegelten dann aber das Schicksal. Anlass zur echten Sorge ist dies nach wie vor nicht. Der Aufsteiger weist vor dem ersten Heimspiel des Kalenderjahres gegen den Fünften Breinig II immer noch elf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge auf. Dennoch sollte der Negativlauf bald gestoppt werden, um den immer noch guten Gesamteindruck nicht zu gefährden.

Mit seinem Tor zum 2:2-Ausgleich fünf Minuten vor dem Abpfiff sicherte Matthias Jung der Weisweiler Fortuna im Heimspiel gegen Klassenprimus Columbia Donnerberg einen vor allem für das Selbstvertrauen wichtigen Punkt. Als Elfter hat die Fortuna lediglich drei Zähler Rückstand auf die Berger Preußen. Allerdings wartet auf die Elf des zum Saisonende scheidenden Trainers Samir Quindi am Sonntag erneut eine schwierige Aufgabe, wenn es zum Gastspiel beim Dritten SG Stolberg geht.

Vielleicht war das vor allem in der Höhe so unerwartete 1:5 beim SV Breinig III vor einer Woche ein „Schuss vor den Bug“ zur rechten Zeit. Denn im immer emotionsgeladenen Derby gegen die Sportfreunde Hehlrath zeigte sich B-Liga-Tabellenführer SV St. Jöris von der ersten Saisonniederlage unbeeindruckt und verteidigte die Spitzenposition mit einem 2:0-Sieg. Dieser musste allerdings hart erkämpft werden. Bis zur 71. Minute blieb das Lokalduell torlos, dann erlöste der ehemalige Hehlrather Markus Forst die Gastgeber, für die Tobias Streußer in der Nachspielzeit erhöhte.

Da sich Verfolger Borussia Brand beim 5:0 über Lammersdorf alles andere als eine Blöße gab, bleibt es beim Zwei-Punkte-Vorsprung der Lisowski-Truppe, die nun zum kampfstarken TuS Mützenich (Platz sechs) reist. Klare Heimsiege feierten Rhenania Eschweiler und die ESG. Die Elf von der Pumpe fertigte den Eschweiler FV im Derby mit 5:0 ab und bleibt als Siebter in der oberen Tabellenhälfte, während der EFV als Drittletzter auf der Hut sein muss. Die ESG, die noch zwei Nachholpartien in der Hinterhand hält, bezwang auf dem Patternhof Schlusslicht Kalterherberg mit 4:1 und hat Tuchfühlung zu Platz sechs aufgenommen. In der Dürener B-Liga behielt Rhenania Lohn vor der Nachholpartie gegen Krauthausen mit 2:1 die Oberhand über Pier-Schophoven und verbesserte sich auf Rang fünf.

Zweite Niederlage in Folge

Nach 15 Spielen stand keine Verlustpartie (zehn Siege, fünf Unentschieden) für den SC Berger Preuß II in der Gruppe 3 der Kreisliga C zu Buche. Nach Spiel 17 müssen auf einmal zwei Niederlagen registriert werden. Dem 0:3 in Dürwiß vor einer Woche folgte ein 0:1 bei den Sportfreunden Dorff. Die Berger-Preuß-Reserve ist nach wie vor Zweiter, hat inzwischen allerdings fünf Punkte Rückstand auf GW Mausbach. Der Tabellenführer gibt am kommenden Sonntagnachmittag seine Visitenkarte im Spitzenspiel auf dem Kunstrasen in Hastenrath ab.

Die Gelegenheit für den Preuß, den Rückstand wieder zu verkürzen und erneut in Schlagdistanz zu gelangen. Durchaus kurios verlief der Sonntag für den SCB Laurenzberg, der in Schevenhütte eine enttäuschende 1:2-Niederlage hinnehmen musste, als „Belohnung“ aber von Platz vier auf drei vorrückte. Der Grund: Der punktgleiche bisherige Dritte Adler Büsbach unterlag gegen Venwegen mit 1:4 und weist nun das um einen Treffer schwächere Torverhältnis auf. Nicht an die starke Leistung gegen Berger Preuß II anknüpfen konnte die Dürwisser Germania, die beim FC Breinigerberg mit 1:3 unterlag. Drei wichtige Zähler in Richtung Klassenerhalt fuhr der SV St. Jöris II ein. Der Aufsteiger wies auf eigenem Platz Columbia Donnerberg II mit 4:1 klar in die Schranken.

Dem vor einer Woche entthronten Spitzenreiter Inde Hahn II lieferte Nachfolger SC Berger Preuß III im Spitzenspiel einen harten Kampf. Früh in Rückstand geraten, drehte die Drittvertretung Dank zweier Tore von Michael Kleemann die Partie und ging mit 2:1 in Führung. Noch vor dem Halbzeitpfiff glich Hahn aber zum 2:2-Endstand aus. Zwei Punkte beträgt nun der Vorsprung der Berger Preußen III auf Verfolger Verlautenheide II, der mit aufeinanderfolgenden Siegen über die direkten Konkurrenten Hahn II und Hertha Strauch aufhorchen lässt. Letztgenanntes Team, das als Vierter bei einem Spiel weniger drei Zähler Rückstand auf die Preußen aufweist, eröffnet am Sonntagvormittag den Spitzenspiel-Doppelschlag auf dem Kunstrasen „Im Kuckuck“.

Zwar sprang erneut kein Erfolgserlebnis heraus, doch die Landesliga-Frauen von Falke Bergrath präsentierten sich im ersten Spiel nach der Winterpause beim 1:3 gegen den Tabellenzweiten SC West Köln stark. Kurz vor der Halbzeit gingen die Domstädterinnen in Führung, acht Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhten sie auf 2:0. Postwendend gelang Carina Schieren jedoch der Anschlusstreffer, der Hoffnungen auf einen sehr überraschenden Punktgewinn nährte.

Diese platzten mit Gegentor Nummer drei in der 78. Minute. Können die Falke-Damen diese Leistung kompensieren, dürfte der erste Punktgewinn nach dem Aufstieg in die Landesliga nur eine Frage der Zeit sein. Kreisligist SCB Laurenzberg musste sich im Heimspiel gegen Germania Freund mit einem 2:2 zufrieden geben. Laura Söte brachte die Schwarz-Gelben in Führung. Gegentore kurz vor und nach der Pause ließen die Partie beinahe kippen. Melissa Günther sorgte mit dem 2:2-Ausgleichstreffer zwölf Minuten vor dem Schlusspfiff immerhin noch für einen Punktgewinn. Vor der Partie bei Hörn II belegt der SCB mit 15 Punkten aus acht Spielen Platz drei. Vor ihm rangieren der Burtscheider TV (17 Punkte aus acht Spielen) und der FFC Baesweiler (16 Zähler aus sieben Partien).

Ergebnisse: Arm. Eilendorf - Wenau 1:1, Burtscheider TV - Berger Preuß 5:1, Weisweiler - Donnerberg 2:2, Wenau II - Barmen 5:1, Rhen. Eschweiler - Eschweiler FV 5:0, ESG - Kalterherberg 4:1, St. Jöris - Hehlrath 2:0, Lohn - Pier-Schophoven 2:1, St. Jöris II - Donnerberg II 4:1, Breinigerberg - Dürwiß 3:1, Schevenhütte - Laurenzberg 2:1, Dorff - Berger Preuß II 1:0, Hahn II - Berger Preuß III 2:2, Oberzier II - Lohn II 5:1, Vettweiss - Wenau III 6:1, Weisweiler II - Hehlrath II 1:1, Donnerberg III - Bergrath II 3:2; Frauen: Bergrath - West Köln 1:3, Laurenzberg - Freund 2:2.

So geht es weiter

Die Spiele des kommenden Wochenendes: Bezirksliga: Wenau - Rott; Kreisliga A Aachen: SG Stolberg - Weisweiler (beide So., 15 Uhr), Berger Preuß - Breinig II (So., 15.15 Uhr); Kreisliga A Düren: Schmidt - Wenau II (So., 15 Uhr); Kreisliga B Aachen: BW Aachen - ESG (So., 11 Uhr), Hehlrath - Roetgen II, Mützenich - St. Jöris, Eschweiler FV - Bor. Brand, Forst - Rhen. Eschweiler; Kreisliga B Düren: Schleiden - Lohn (alle So., 15 Uhr); Kreisliga C Aachen: Vichttal III - St. Jöris II, Berger Preuß II - Mausbach (beide So., 13 Uhr), Bergrath - Haaren II, Dürwiß - Dorff, Laurenzberg - Breinigerberg (alle So., 15 Uhr), Berger Preuß III - Strauch (So., 11 Uhr); Kreisliga C Düren: Lohn II - Jülich-Selgersdorf (Fr., 19.30 Uhr); Kreisliga D Aachen: Bergrath II - Monschau/Imgenbroich (So., 11 Uhr), Hehlrath II - Büsbach II, SG Stolberg II - Weisweiler II, Laurenzberg II - Rhen. Eschweiler II (alle So., 13 Uhr); Frauen-Landesliga: Konzen - Bergrath (So., 15 Uhr); Frauen-Kreisliga: Hörn II - Laurenzberg (So., 13 Uhr).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert