Amateurfußball: 22 Gegentore in einem Spiel

Von: ran
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Perfekte Bilanz für die drei indestädtischen A-Ligisten, ein mageres Pünktchen für die vier in der B-Liga aktiven Mannschaften sowie einiges an Licht, jedoch auch lange Schatten in der Kreisliga C sowie bei den Bezirksliga-Frauen – so die Bilanz des dritten Spieltags der Eschweiler Kicker.

Zwei Spieltage später als in der zurückliegenden Erfolgssaison eroberte A-Liga-Aufsteiger SV St. Jöris die Tabellenspitze. Vor einem Jahr gelang ein Start-Ziel-Sieg, nun benötigte die SV-Truppe ganze drei Partien, um vorläufig Platz eins einzunehmen. Gegen den zuvor ebenfalls verlustpunktfreien Burtscheider TV bewies der neue Spitzenreiter einen langen Atem, um genau wie im Derby gegen den SC Berger Preuß vor einer Woche per Doppelschlag die Entscheidung herbeizuführen.

Christian Bittins in der 70. Minute sowie Michael Lisowski knappe 120 Sekunden später sorgten mit ihren Treffern für Erfolg Nummer drei. Doch nicht nur die Stärke, die Torchancen konsequent zu nutzen, sticht ins Auge. Ganz wichtig ist das kompakte Auftreten der gesamten Mannschaft in der Defensive. Nach 270 Minuten Kreisliga A ist der SV St. Jöris weiterhin ohne Gegentor. Es folgt bereits am Samstag die erste Auswärtspartie beim TV Konzen. Eine Herausforderung, die Möglichkeiten bieten könnte: Der TV rangiert mit vier Zählern auf dem Konto auf Platz acht, hat in drei Partien bereits zwölf Mal das gegnerische Tor getroffen (St. Jöris erzielte bisher sieben Treffer), jedoch auch schon neun Treffer kassiert.

Den tabellarisch schärfsten Verfolger repräsentiert ebenfalls die Indestadt: Fortuna Weisweiler fuhr bei Teutonia Weiden einen souveränen 3:0-Sieg ein, den Tolga Uluat (9. Minute), Dennis Bündgens (22.) und Mike Pawlak (60.) herausschossen. Mit nun sieben Zählern aus drei Partien schob sich die Fortuna am bisherigen Tabellenführer FV Vaalserquartier (zwei Spiele, sechs Punkte, am vergangenen Wochenende aber spielfrei) vorbei, der nun am Sonntagmittag seine Visitenkarte während des hochinteressanten Verfolgerduells im Hubert-Bündgens-Stadion abgibt.

Den Dreierpack in Sachen Sieg und Platz im oberen Tabellendrittel komplettierte der SC Berger Preuß, der auf eigenem Kunstrasenplatz dem TV Konzen mit 3:2 das Nachsehen gab. Im ersten Abschnitt glichen Adam Idriss Ouattara und Rafael Wolff zweimal einen Rückstand aus, bevor Max Hüskens in Minute 81 den dreifachen Punktgewinn unter Dach und Fach brachte. Vor dem Gastspiel bei Rhenania Richterich lauern die Berger Preußen auf Platz fünf.

Wenig zu feiern gab es dagegen in den Gefilden der Kreisliga B: Lediglich Aufsteiger SCB Laurenzberg hielt beim Abpfiff der Partien etwas zählbares in Händen. Patrick Greven glich in der 81. Spielminute den 0:1-Rückstand gegen Mützenich aus und rettete ein Remis, so dass der SCB nach drei Partien ohne Niederlage mit fünf Punkten Rang sechs inne hat. Ansprechend verkauften sich auch die Sportfreunde Hehlrath, die am Donnerstag den Landesliga-Aufsteiger SV Rott am heimischen Maxweiher zum Kreispokal-Viertelfinale erwarten, beim Spitzenreiter TuS Lammersdorf.

Der Anschlusstreffer von Markus Forst zum 1:2 in der 89. Minute kam jedoch zu spät. Im Heimspiel gegen den noch sieglosen VfR Forst sollte am Sonntag ein Erfolg her, um den Anschluss an das obere Tabellendrittel zu halten. Mehr als Sorgen müssen sich die indestädtischen Fußballfans aber wohl um die 1. Mannschaft von Rhenania Eschweiler machen, die beim zuvor punkt- und torlosen VfL 05 Aachen in der 90. Minute mit 0:7 hinten lag, als die Begegnung nach drei Roten und einer Gelb-Roten Karte für die Elf von der Pumpe abgebrochen wurde.

Alle vier Platzverweise kassierte die Rhenania unmittelbar vor dem Schlusspfiff. Zunächst äußerte ein Spieler seinen Unmut, indem er nach einer Entscheidung des Unparteiischen, mit der er offenbar nicht einverstanden war, den Ball in Richtung Schiedsrichter schoss. Die anderen drei Eschweiler folgten, nachdem sie gemeckert hatten. Mit null Zählern auf dem Konto empfangen die Rhenanen nun am Sonntag als Schlusslicht ausgerechnet Tabellenführer Lammersdorf.

Den ersten Rückschlag der Saison musste Rhenania Lohn in der Kreisliga B Düren hinnehmen. Dabei erwischte die Löhr-Truppe beim SC Ederen einen Start mach Maß, als Pascal Cremer bereits in der 4. Minute die Gäste in Führung brachte. Doch bereits zur Halbzeit hatte Fabian Tolsma die Partie mit zwei Treffern zu Gunsten Ederens gedreht. Nach dem Seitenwechsel machte der gleiche Spieler aus dem Doppel- einen Dreierpack. Auf Platz sieben zurückgefallen, erwarten die Rhenanen am Sonntag den SV Siersdorf, der einen Punkt mehr auf dem Konto hat als Lohn.

Nach zwei Kantersiegen über Lammersdorf II (6:0) und Kornelimünster II (9:0) entledigte sich die Drittvertretung des SC Berger Preuß in der Staffel 4 der C-Liga souverän der ersten seriösen Aufgabe mit einem 3:0-Heimsieg über die zuvor zweimal siegreiche Mannschaft von Germania Freund und reist nun als Tabellenführer zum Vierten Nütheim-Schleckheim. Auch der Eschweiler FV feierte Dank eines 2:1-Erfolgs über die Sportfreunde Dorff den dritten Sieg im dritten Spiel in der Gruppe 3 der C-Liga, musste aber auf Grund des Torverhältnisses die Zweitvertretungen von Columbia Donnerberg und der SG Stolberg vorbeiziehen lassen.

Im vorderen Mittelfeld rangieren der SV St. Jöris II und Aufsteiger Rhenania Eschweiler II mit jeweils sechs Punkten, sowie der SC Berger Preuß II, der bisher fünf Zähler sammelte. Ohne Punkt bleibt Germania Dürwiß nach dem 3:4 in St. Jöris. Die Germania erwartet nun mit Falke Bergrath eine Mannschaft zum Derby, die eigentlich im oberen Tabellendrittel angreifen wollte, nach der 2:3-Heimniederlage gegen Rhenania Eschweiler II aber mit lediglich einem Punkt auf Platz zwölf rangiert.

Lehrgeld bezahlt

Kurios ging es in der Kreisliga D zu. Germania Dürwiß II unterlag im vierten Spiel zum vierten Mal. So weit noch nicht ganz ungewöhnlich für diese neuformierte Mannschaft. Allerdings war Dürwiß II absolut überfordert und verlor bei der SG Stolberg III mit 0:22!

Während Aufsteiger SCB Laurenzberg im ersten Punktspiel der Damen-Bezirksliga beim 0:5 gegen die hoch eingeschätzte Mannschaft von GW Brauweiler Lehrgeld zahlen musste, holten sich die Falke-Frauen vor dem Derby am Sonntag Selbstvertrauen. Bei Borussia Derichsweiler lag die von Andreas Vecchio trainierte Mannschaft nach zwei frühen Gegentoren bis zur 63. Minute mit 0:2 hinten, bevor Britta Telschow, Carina Gartzen (69.) und Denise Bröse (77.) die Partie zu Gunsten der Falken drehten.

Lediglich gut 30 Stunden später unterstrichen die Bergratherinnen ihre gute Frühform, als sie im Halbfinale des Kreispokals bei Landesligist TV Konzen dreimal einen Rückstand ausglichen und erst durch zwei späte Gegentore mit 3:5 unterlagen. Das zweite Halbfinale, in dem der SCB Laurenzberg Landesligist Eintracht Kornelimünster erwartet, wurde auf Mittwoch, 20. September (Anstoß 19.30 Uhr), verlegt.

Ergebnisse: Wenau - Brauweiler 1:2, Bliesheim - Langerwehe 1:5, St. Jöris - Burtscheider TV 2:0, Berger Preuß - Konzen 3:2, Weiden - Weisweiler 0:3, Schmidt - Wenau II 2:2, Laurenzberg - Mützenich 1:1, VfL 05 Aachen - Rhen. Eschweiler 7:0, Lammersdorf - Hehlrath 2:1, Ederen - Lohn 3:1, Langerwehe II - Lendersdorf II 4:0, St. Jöris II - Dürwiß 4:3, Berger Preuß II - Schevenhütte 2:2, Bergrath - Rhen. Eschweiler II 2:3, Eschweiler FV - Dorff 2:1, Berger Preuß III - Freund 3:0, Lohn II - Kirchberg 0:1, Wenau III - Wissersheim 2:0 (Wertung), Bergrath II - Dorff II 1:0, SG Stolberg III - Dürwiß II 22:0, Eschweiler FV II - Mausbach II 4:5; Frauen: Laurenzberg - Brauweiler 0:5, Derichsweiler - Bergrath 2:3.

Die Spiele des kommenden Wochenendes: Bezirksliga: Langerwehe - Kerpen , Bergheim - Wenau (So., 15.15 Uhr); Kreisliga A Aachen: Konzen - St. Jöris (Sa., 18.30 Uhr), Weisweiler - Vaalserquartier (So., 13 Uhr), Rhen. Richterich - Berger Preuß ; Kreisliga A Düren: Wenau II - Türk. SV Düren (So., 13 Uhr); Kreisliga B Aachen: Bor. Brand - Laurenzberg, Hehlrath - Forst (beide So., 15 Uhr), Rhen. Eschweiler - Lammersdorf (So., 15.15 Uhr); Kreisliga B Düren: Lohn - Siersdorf, Oberzier - Langerwehe II (beide So., 15 Uhr); Kreisliga C Aachen: Linden-Neusen II - Eschweiler FV (Sa., 18 Uhr), Rhen. Eschweiler II - Breinigerberg, St. Jöris II - Dorff (beide So., 13 Uhr), Dürwiß - Bergrath, Büsbach - Berger Preuß II , Nütheim-Schleckheim - Berger Preuß III (So., 13 Uhr); Kreisliga C Düren: Frenz - Lohn II , spielfrei: Wenau III; Kreisliga D Aachen: Mausbach II - Laurenzberg II, Hehlrath II - SVS Merkstein III, Dürwiß II - SV Kohlscheid III, Büsbach II - Eschweiler FV II (alle So., 13 Uhr), spielfrei: Bergrath II; Frauen-Bezirksliga: Bergrath - Laurenzberg (So., 15 Uhr).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert