Am zweiten Turniertag drehen die Germanen auf

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
5102103.jpg
Fünf Spiele, fünf Siege: An den D-Junioren von Germania Dürwiß führte bei den Hallenstadtmeisterschaften kein Weg vorbei.
5102102.jpg
Sicherten sich ohne Punktverlust den Stadtmeistertitel: die B-Junioren von Germania Dürwiß.

Eschweiler. Bestimmten am Eröffnungstag der Jugendfußball-Hallenstadtmeisterschaften die Mädchen von Falke Bergrath sowie die Jungs der Sportfreunde Hehlrath das Geschehen (wir berichteten), trugen sich am Sonntag die Dürwisser Germanen gleich zweimal in die Siegerliste ein. Sowohl die D- als auch die B-Junioren setzten sich in der Halle des Berufskollegs durch.

Und dies jeweils mit Finalsiegen über die Sportfreunde Hehlrath. Am Mittag lautete das Ergebnis im D-Jugendfinale 2:0 für Dürwiß, am frühen Abend hatten die B-Junioren der Germania mit 5:0 die Nase vorne. Auf den dritten Plätzen landeten die D-Jugendlichen der ESG und die B-Junioren von Ausrichter Rhenania Eschweiler. Die Bergrather Falken mussten sich jeweils mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.

Acht Mannschaften starteten am Sonntagmorgen in das Turnier der D-Junioren. In der Vorrundengruppe A gab sich Germania Dürwiß keine Blöße und qualifizierte sich mit Siegen über Rhenania Eschweiler (2:0), Falke Bergrath (3:0) und den Eschweiler FV (2:0) ohne Punktverlust und Gegentor für das Halbfinale. Spannend verlief jedoch der Kampf um den zweiten Platz in der Gruppe.

Der Eschweiler FV trennte sich von Falke Bergrath (1:1) und Rhenania Eschweiler (4:4) jeweils unentschieden und musste nun das direkte Duell der beiden Konkurrenten abwarten. Ein torloses Remis hätte das Weiterkommen der Elf vom Wetterschacht bedeutet, ein „höheres“ Unentschieden der Eschweiler Rhenania gereicht. Doch die Bergrather Falken machten allen Rechenspielen ein Ende und taten da s, was für sie notwendig war: Sie fuhren einen 4:2-Sieg ein.

Siegtor in der Schlusssekunde

Klare Fronten präsentierte die Vorrundengruppe B: Die Sportfreunde Hehlrath deklassierten zum Auftakt den SCB Laurenzberg mit 8:1, ließen es beim 2:1 gegen Preußen Hastenrath (Siegtor in der Schlusssekunde) ruhiger angehen und wiederholten beim 8:1 gegen die ESG zum Abschluss der Vorrundenspiele ihr erstes Resultat. Allerdings war die ESG bereits vor dem Anpfiff der Partie gegen die Sportfreunde nach Siegen über Hastenrath und Laurenzberg (jeweils 3:1) für die Runde der letzten vier qualifiziert.

Und dort verkaufte sich die Mannschaft vom Patternhof gegen Germania Dürwiß so teuer wie möglich. Nach dem 1:0-Führungstreffer und einem zusätzlichen Pfostenschuss durften die jungen ESG‘ler sogar kurz vom Finale träumen. Doch nach und nach übernahmen die Germanen das Kommando und drehten mit drei Treffern die Partie. Das zweite Halbfinale zwischen den Sportfreunden Hehlrath und Falke Bergrath endete zwar mit dem gleichen Ergebnis, der Spielverlauf unterschied sich jedoch deutlich. Von Beginn an dominierten die Sportfreunde, die einen sicheren 3:0-Vorsprung herausschossen. Der verdiente Ehrentreffer der Falken zum 1:3 war nur noch Ergebniskosmetik.

Das Endspiel zwischen den Germanen und den Sportfreunden stand dann lange auf des Messers Schneide. Erst in der vorletzten Spielminute brachte Yannik Hennes seine Germanen mit einem Schuss ins lange Eck in Führung. Der gleiche Spieler sorgte wenig später mit seinem Treffer zum 2:0 für die Entscheidung. So konnten die Nachwuchskicker aus Dürwiß aus den Händen von Stefan Hoffmann vom Sponsor Sparkasse Sieger- und Wanderpokal entgegennehmen.

Auch die B-Junioren der Germanen wurden in den Gruppenspielen ihrer Favoritenrolle gerecht. Dem knappen 2:1 über Hastenrath ließen sie ein 4:1 gegen Bergrath folgen. Im abschließenden Spiel der Gruppe A mussten die Falken also gewinnen, während den Preußen bereits ein Unentschieden gereicht hätte. In einer hin- und herwogenden Partie hatten die Falken schließlich mit 4:3 das bessere Ende auf ihrer Seite.

Auf verlorenem Posten

Einen ähnlichen Verlauf nahmen die Spiele in der Gruppe B. Als erster Halbfinalist standen die Sportfreunde Hehlrath nach einem 2:2 gegen den SCB Laurenzberg sowie einem 7:4-Sieg über Rhenania Eschweiler fest. Und mit der Elf von der Pumpe erspielte sich erneut die Mannschaft mit der ursprünglich schlechteren Ausgangsposition Gruppenplatz zwei. Zwar kämpften die jungen Fußballer des SCB Laurenzberg im entscheidenden Duell aufopferungsvoll und verkürzten auf 1:2 beziehungsweise 2:3, doch die Rhenanen ließen sich das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen und zogen mit einem 4:2 in das Halbfinale ein.

Dort standen sie gegen Germania Dürwiß allerdings auf verlorenem Posten und hatten mit 0:3 das Nachsehen. Wesentlich ausgeglichener verlief das zweite Semifinale, in dem Hehlrath und Bergrath aufeinandertrafen. Die Falken gingen in Führung, ein weiterer Treffer fand keine Anerkennung. Mit einem Doppelschlag innerhalb weniger Sekunden drehten die Sportfreunde allerdings die Partie zu ihren Gunsten.

Nachdem sich die gastgebende Eschweiler Rhenania mit einem 2:1 im kleinen Finale gegen Bergrath durchgesetzt und damit Platz drei gesichert hatte, folgte zum zweiten Mal an diesem Tag ein Endspiel, in dem sich Germania Dürwiß und die Sportfreunde Hehlrath gegenüberstanden. Hatten die D-Junioren beider Vereine den Zuschauern hochklassigen Jugendfußball geboten, stand das Finale der B-Junioren allerdings unter keinem guten Stern.

Eine berechtigte Zeitstrafe für Hehlrath nutzten die Germanen zur frühen Führung, die sie schon kurz darauf auf 2:0 ausbauten. Wenig später zog sich ein Sportfreund ohne Einwirkung eines Gegenspielers eine Verletzung zu. Nun lagen die Nerven der jungen Hehlrather etwas blank, zwei Rote Karten waren die Folge. Die Partie war entschieden. Nach Ablauf der 15 Spielminuten stand ein 5:0 für Dürwiß zu Buche. Andrea Hofmeister, Leiterin der Sparkassen-Geschäftsstelle Pumpe, überreichte die Pokale, dann war das von den Verantwortlichen von Rhenania Eschweiler bestens organisierte erste Turnierwochenende zu Ende.

Die Fortsetzung folgt am kommenden Samstag, 9. März, wenn ab 9 Uhr die Bambini sowie ab 14.30 Uhr die F-Junioren um die Stadtmeistertitel kämpfen. Zum Abschluss der Turnierserie steigt dann am Sonntag, 10. März, ab 10 Uhr die Konkurrenz der E-Junioren. Dann wird in der Sporthalle an der Jahnstraße gespielt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert