Alte Handwerkskunst: Eifelmarkt am Töpfermuseum

Letzte Aktualisierung:
8463657.jpg
„Große Wäsche“ der „Wehter Waschfrauen“ auf dem Eifelmarkt im und rund um das Töpfereimuseum.

Langerwehe. Eine Veranstaltung mit besonderem Flair und ein Vergnügen für die ganze Familie verspricht der Eifelmarkt zu werden, der am Sonntag, 14. September, zum 27. Mal im und rund um das Töpfereimuseum Langerwehe von 10 bis 18 Uhr seine Tore öffnet.

Mehr als 50 Aussteller aus der Eifel und den angrenzenden Regionen nehmen an dem Markt teil und gewähren Einblick in „alte“ und „neue“ Handwerks- und Haushaltstechniken wie Buttern, Löffelschnitzen, Klöppeln, Herstellen von Glasperlen und Horsehairhitchen oder Apfelsaft pressen.

Zum ausgewählten Marktangebot gehören Spezialitäten für Genießer z. B. Pralinen, edle Brände und Liköre oder herzhafte Käse- Wurstwaren. Qualitativ hochwertige, handgearbeitete Produkte, etwa aus Jute, Wolle, Seide, Leder, Ton, Metall oder Holz, runden das Angebot ab.

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl und die Unterhaltung beim Eifelmarkt gesorgt, bei dem es sich um einen Markt zum Zuschauen und Mitmachen für große und kleine Leute handelt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert