Eschweiler-Pumpe - Aktion „Hand in Hand“ ohne Grenzen

Aktion „Hand in Hand“ ohne Grenzen

Von: tob
Letzte Aktualisierung:
9989499.jpg
West-Geschäftsführer Heino Lennartz (stehend links) freut sich mit den Vertretern der Organisationen auf die Spendenaktion. Foto: Tobias Röber

Eschweiler-Pumpe. Einmal im Jahr ruft die Firma West Pharmaceutical Services ihre Mitarbeiter dazu auf, Gutes zu tun. „West without Borders“ heißt die Aktion, bei der im Vorjahr stolze 20.426,27 Euro zusammen kamen, die dem Verein Fortschritt übergeben wurden. Am Montag war der offizielle Startschuss für die nächste Aktion.

Erneut werden sich Mitarbeiter der vier West-Standorte (Werke Eschweiler sowie Stolberg, Europazentrale am Kiefernweg und die Niederlassung in Würselen) beteiligen. Die Firma West ist mit dem gemeinnützigen Verein Fortschritt seit seiner Entstehung eng verbunden und hat ihn bereits 2012 im Rahmen der Spendenaktion unterstützt. Da der Verein nachhaltig unterstützt werden soll, geht auch ein Teil des diesjährigen Erlöses wieder an Fortschritt. Im Fokus stehen jedoch auch zwei weitere Organisationen, die für die „West without Borders“-Kampagne ausgewählt wurden: das Zentrum für therapeutisches Reiten „Kids auf Trab“ aus Stolberg sowie der Verein „Zwischen uns“ in Aachen.

Der Verein „Kids auf Trab“ bietet heilpädagogisches Reiten für körperlich, seelisch und geistig behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an, um deren individuelle und soziale Entwicklung zu fördern. Auf der Anlage das Vereins in Donnerberg lernen die Menschen mit Behinderung zu dem, Verantwortung zu übernehmen, indem sie die übrigen Kleintiere auf dem Hof pflegen.

Der Verein „Zwischen uns“ hat sich mit dem Ziel gegründet, jungen behinderten Menschen eine Alternative zu den gängigen Behindertenwerkstätten zu bieten. Die künstlerischen Fähigkeiten des Einzelnen stehen hierbei im Vordergrund. An den aktuell acht besetzten Arbeitsplätzen werden Filzgegenstände und Gemälde produziert, die im eigenen Ladenlokal für Kunsthandwerk verkauft werden.

Es gibt auch (altes) Neues in diesem Jahr. So werden die Mitarbeiter auf ihren ausdrücklichen Wunsch hin selbst Hand anlegen. „Hand in Hand“ eben. Bei früheren Aktionen hatten die Mitarbeiter öfters mitgearbeitet. Am 30. Mai werden sie das im Rahmen eines Community Days wieder tun. Zeitgleich wird dann auf der Reitanlage in Stolberg-Donnerberg und im Schrebergarten des Vereins „Zwischen uns“ am Hangeweiher in Aachen gearbeitet. Neben den Mitarbeitern helfen einige Firmen mit. So wird in Stolberg ein komplett neuer Reitplatz angelegt. Kostenpunkt: rund 15.000 bis 20.000 Euro. Im Anschluss gibt es eine gemeinsame Feier in Stolberg.

Heino Lennartz, Geschäftsführer und President Europe des Unternehmens West Pharmaceutical Services, dankte – wie auch die Vertreter der Organisationen – schon jetzt den Mitarbeitern für ihr Engagement. Den ganzen Mai gibt es an den Standorten Aktionen sowie eine große Tombola, mit denen Geld gesammelt wird. „Das funktioniert nur mit Ihnen“, so Lennartz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert